1. Sie sind hier:
  2. Sprachreisen Schüler
  3. Sprachreisen nach England
  4. Sprachschulen in Bradfield
  5. Nike-Basketball-Camps
Nike- und Chelsea-FC-Foundation-Fußballcamp
Programm 24 von 45 (Auswahl einschränken)
Nike-Dance-Camps – Profi-Tanztraining auf Englisch

Nike-Basketball-Camps

Bradfield (England)

Eric Boateng höchstpersönlich hat dieses Basketballtraining entwickelt und betreut das Programm. Verbessere deine Offense und Defense, Ballkontrolle sowie deine Fitness. Die Nike-Basketballcamps stellen das professionelle Basketballtraining ganz vorne an. Dazu erhältst du einen kommunikativen an Basketball- und Sportthemen ausgerichteten Englischunterricht und erlebst eine tolles Freizeit- und Ausflugsprogramm zusammen mit muttersprachlichen und internationalen Schülern.

Campus/Schulgelände

Die Nike-Basketball-Camps finden je nach Altersgruppe und Leisungslevel in zwei renommierten englischen Internatsschulen und dem hervorragenden Universitäts-Sportcampus "Surrey Sports Park" statt.

Bradfield College

Das Bradfield College liegt im Herzen der englischen Grafschaft Berkshire. Es gehört zu den britischen Elite-Internaten, mit einem exzellenten Ruf. Das College ist mit zwei Innen-Basketballfelder in voller Größe ausgestattet, die für das Training genutzt werden. Des Weiteren steht für das Training der Fitness- und Konditionsraum zur Verfügung. Auf dem Campus genießen die Schüler darüber hinaus die angenehme Atmosphäre dieser typisch englischen Boarding School, die durch eine gelungene Kombination aus historischen College-Gebäuden, modernen Unterkunftshäusern, dem großen traditionellen Speisesaal und dem schön angelegten Gelände entsteht.

Radley College

Das Radley College ist eines der führenden Internate in England und liegt in der Nähe von Oxford. Es bietet für unser Basketballcamp einen Innen-Basketballplatz in voller Größe und insgesamt einen sehr ansprechenden Campus mit schönen Gartenanlagen und gut ausgestatteten Häusern.

Surrey Sports Park (Universitäts-Campus nahe London)

Im Surrey Sports Park findet das Nike-Basketballcamp für unseren älteren Basketballer statt, die bereits auf einem sehr hohen Level spielen. Das Kurszentrum verfügt über 3 Basketballplätze in voller Größe, Einzelzimmer mit eigenem Bad, WLAN, Players Lounge, Camp-Shop und kostenlose Waschmöglichkeiten.

Wohnen & Leben vor Ort

Die Basketballer wohnen in allen drei Kurszentren in Unterkunftshäusern direkt auf dem Campus. Im Radley-College handelt es sich immer um Einzelzimmer, im Bradfield College stehen den Teilnehmern Einzel- und Doppelzimmer (teilweise mit eigenem Bad) zur Verfügung und auf dem Surrey-Sports-Park-Universitätscampus genießen die Schüler den Komfort von Einzelzimmern mit eigenem Bad.

In allen Camps gibt es die Mahlzeiten in Buffetform im großen Speisesaal. In der Freizeit nutzen die Schüler zusätzlich die Student-Lounges mit Kicker, Tischtennis, TV und Spielkonsolen.

Nationalitäten

Nationalitätenverteilung:
Andere (46 Nationen): 24% (46 Nationen)
Italien: 15%
Deutschland: 15%
Frankreich: 11%
Spanien: 10%
England: 10%
China: 5%
USA: 5%
Schweiz: 5%

Maximale Teilnehmerzahl pro Basketballcamp:

  • Development (Radley): 25
  • Advanced (Bradfield): 60
  • Performance (Surrey): 35

Lernen der Sprache

Professionelles Basketball-Training

Das einzigartige Basketball-Trainingsprogramm wurde von dem ehemaligen NCAA, NBA und GB-Olympia-Basketballspieler Eric Boateng erstellt. Er beaufsichtigt das Training und die Coaches des Senior-Basketballcamps im Bradfield College. Die Basketballspieler können sich entscheiden, ob sie sich ausschließlich auf das Basketballtraining konzentrieren oder das Programm mit Englischunterricht kombinieren möchten. Das Camp beinhaltet einen straff gestalteten und aktiven Stundenplan.

Eric Boateng und sein Trainerteam schaffen eine motivierende, energiegeladene und inspirierende Trainingsumgebung. Die Spieler sollen ihr volles Potenzial ausschöpfen und werden in allen Aspekten des Basketball-Spiels gefördert und herausgefordert. Die täglichen Trainingseinheiten decken alles Wichtige ab, was für das Spiel und Training wichtig ist: Offensive, Defensive, Technik, 5-gegen-5-Spielsituationen, persönliche Weiterentwicklung als Sportler.

Die Schüler entwickeln neue Fähigkeiten und verbessern vorhandene Skills. Sie bekommen einen Einblick wie es ist, ein Elite-Spieler zu sein. Die Trainer teilen ihre Erfahrungen mit den Teilnehmern und statten sie mit dem Wissen aus, wie sie ihr Spiel auf das nächste Level heben.

Die Nike-Basketball-Camps sind in 3 Leistungsstufen und Altersgruppen aufgeteilt:

Development Basketball im Radley College (10 – 13 Jahre)
Der Schwerpunkt des Basketballtrainings liegt auf der Verbesserung grundlegender Fähigkeiten und Techniken. Die Spieler werden nach Alter und Können in kleine Gruppen eingeteilt. Die Entwicklung der einzelnen Spieler wird durch zahlreiche Übungen in den Bereichen Ball-Handling, Werfen, Verteidigung und Teamwork vorangetrieben. Jeden Freitag stellen die Spieler ihr Können in einem wöchentlichen Turnier unter Beweis. Am Ende des Programms erhalten alle Teilnehmer eine individuelle Beurteilung von ihrem Trainer und ein Zertifikat, das sie mit nach Hause nehmen können. Das nimmst du mit: Du verlässt das Camp mit einer fundierten Einschätzung deiner aktuellen Fähigkeiten und mit dem Wissen wie du dich weiter verbessern kannst. Du schließt während des Programms internationale Freundschaften und gewinnst Sicherheit dich in der wirklich internationalen Basketball-Gemeinschaft zu bewegen.
Advanced Basketball, je nach Termin, im Bradfield College oder Radley College (13 – 17 Jahre)
Dieses hochintensive Basketballtraining wird auf das persönliche Level der einzelnen Teilnehmer zugeschnitten. Dabei werden alle Schüler aktiv von den Coaches unterstützt ihre Leistungen auf dem Platz zu verbessern. Dazu erhalten die Schüler Trainingseinheiten mit Übungen im Profi-Stil, die technische Fähigkeiten in der Offensive und Defensive abdecken. Weiter trainieren sie in 5-gegen-5-Spielszenarien, die Einblick in das Leben als Spitzenspieler bieten und sie werden vom Trainerteam umfassend in ihrer Entwicklung gefördert und betreut. Das wöchentliche Turnier schafft den Rahmen Höchstleistungen zu erbringen, um mit dem begehrten Siegertitel belohnt zu werden. Der Head-Coach Eric Boateng bringt seine zahlreichen Erfahrungen aus NBA-Teams in den USA, Profiteams auf der ganzen Welt und als Basketballspieler bei den Olympischen Spielen in Großbritannien ein. Die Schüler bekommen dadurch einen Einblick in das Spiel auf höchstem Niveau. Das nimmst du mit: Du verbesserst dich auf dem Platz durch eine Trainingskombination aus intensiven Übungen und Spielsituationen. Du baust in diesem internationalen Basketballumfeld Selbstvertrauen in dein Spiel auf. Basketballer aus der ganzen Welt nehmen an diesem Programm teil. Du knüpfst großartige Freundschaften und entwickelst ein breiteres kulturelles Verständnis.
Performance Basketball auf dem Surrey-Sports-Park-Universitätscampus (15 – 17 Jahre)
In diesem Programm erhalten die Basketballer einen ersten Einblick in das Spielen auf Erwachsenenniveau. Die Coaches teilen ihre Erfahrungen aus dem Profi- und US-College-Basketball. Sie vermitteln ein Verständnis dafür, was benötigt wird, um den Schritt nach oben zu schaffen. Detaillierte technische Übungen und positionsspezifisches Training fordern die Spieler heraus, ihre Leistungen auf dem Platz zu steigern. Zusätzlich fokussiert sich das Training auf die Verbesserung der körperlichen Eigenschaften und der mentalen Stärke. Kurz gesagt: Ein echtes Allround-Basketball-Erlebnis. Dazu bietet der Head-Coach Eric Boateng einen inspirierenden Einblick seine persönliche Basketballkarriere, die viele Schüler gerne nachahmen würden. Von seinem Studium und den Spielen an einer NCAA-Division-1-School in den USA bis hin zu seinen Erfahrungen beim Spielen mit NBA-Teams und bei den Olympischen Spielen für das englische Team. Das nimmst du mit: Du bekommst ein besseres Verständnis für deine eigenen Fähigkeiten und dein Spiel. Besonders interessant ist der Einblick, aus erster Hand, wie sich deine Entwicklung über die Juniorenebene hinaus fortsetzen könnte. Entweder an der Universität oder auf der Seniorenebene. Neben den Fortschritten auf dem Platz lernst du Basketballer aus der ganzen Welt kennen und entwickelst Selbstvertrauen im Anwenden der englischen Sprache.

Englisch lernen im Basketballcamp

Kurs 1: Basketball & English

Learning by doing – so lautet das Motto des Englischunterrichts. Um die Sprache auf natürliche Weise zu vermitteln, wenden die Lehrer eine bewährte, immersive Lehrmethode an. Bei dieser, wird das intuitive Erlernen der Sprache und das damit verbundene Sprachgefühl durch aktives Sprechen und Hören der Sprache, bewusst gefördert. Die Teilnehmer des Basketballcamps werden von muttersprachlichen Lehrern unterrichtet, die großen Wert auf Kommunikation und sportspezifisches Vokabular legen. Das Arbeiten in den kleinen Gruppen an themenbezogenen Projekten hilft den Schülern die englische Sprache langfristig zu verinnerlichen.

  • bis zu 24 Wochenstunden Basketballtraining und Spiele
  • 13 Wochenstunden Englischunterricht

Kurs 2: Total Basketball

Der Spracherwerb läuft rein kommunikativ über das aktive Basketballtraining auf Englisch sowie die Sportworkshops. Diese vermitteln den Teilnehmern Themen zur sportlichen Leistung, Ernährung, Diversität und Inklusion sowie der Vermeidung von Verletzungen. Zusätzlich finden ein paar Erholungsaktivitäten wie z.B. Yoga-Sessions statt, die die Schüler dabei unterstützen das Pensum von zwei intensiven Trainingssessions pro Tag zu bewältigen.

  • bis zu 24 Wochenstunden Basketballtraining und Spiele
  • bis 8 Wochenstunden Sport-Workshops und Seminare
  • ohne Sprachunterricht

Der Head-Coach: Eric Boateng

Der Brite Eric Boateng begann seine Basketballkariere im US-College-System, durfte die NBA erleben (New York Knicks, Denver Nuggets und LA Lakers) und hat in Profilgen weltweit gespielt. Darüber hinaus war er Spieler in der britischen Basketball-Olympiamannschaft. Eric bringt sein umfangreiches Wissen und seine Erfahrung in das Nike-Basketballcamp ein und hat den Trainingsplan dafür entwickelt, an den sich alle Coaches halten. Es ist ihm ein großes Anliegen Jugendliche für das Basketballspielen zu begeistern und entsprechend zu fördern. Er ist mit Begeisterung dabei die Schüler im Basketballcamp zu trainieren und ist mit seiner einfühlsamen, netten Art ein Vorbild für die Spieler, die im wahrsten Sinne des Wortes zu ihm aufsehen.

Eric wird von einem Team aus Basketball-Coaches unterstützt, die selbst alle exzellente Basketballspieler sind und über entsprechende Zertifikate verfügen. Viel wichtiger als Zertifikate ist jedoch, dass die Coaches ihr Wissen gerne teilen und als Vorbilder für die Jugendlichen fungieren. Die Coaches haben in der Regel entweder in der Nationalliga in England gespielt oder waren in der US-Collegebasketball-Liga aktiv. Am wichtigsten für die Auswahl der Trainer ist, dass sie begeistert dabei sind unsere Jugendlichen im Basketball Camp zu trainieren. Vor Start des Basketballcamps werden alle Coaches von Eric entsprechend auf seinen Trainingsplan ausgebildet und trainiert, damit alle den gleichen Lehrplan im Basketballcamp umsetzen.

Neuer zeitlicher Ablaufplan der Trainingssessions ab Sommer 2024

Tageszeit Programm für Basketball & English Programm für Total Basketball
Vormittags Professionelles Basketballtraining (beide Gruppen zusammen) Professionelles Basketballtraining (beide Gruppen zusammen)
Nachmittags Englischunterricht interaktive Sportworkshops und Erholungszeit
Abends Professionelles Basketballtraining (beide Gruppen zusammen) Professionelles Basketballtraining (beide Gruppen zusammen)

Der Hintergrund für diese Aufteilung ist, dass das intensive Sporttraining im Nike-Camp für die Schüler körperlich sehr anstrengend ist und zwei intensive Sporttrainings am Vormittag und am Nachmittag, nur durch eine Mittagspause unterbrochen, nicht genügend körperliche Erholungszeit bieten. Das führt unter Umständen zu Erschöpfung und Verletzungen, die alle gerne vermeiden möchten. Die Nike-Camps legen sehr viel Wert darauf, dass die Trainingseinheiten voller Energie und Spaß sind. Die Schüler sollen die Möglichkeit haben ihr Bestes in jeder Trainingseinheit zu geben. Nur so können sie die intensiven Sporteinheiten richtig nutzen und genießen. Alle Teilnehmer im Nike-Camp erhalten somit die gleiche Menge an Sporttraining, egal ob sie ihren Sport mit Englischunterricht kombinieren oder nicht.

Aktivitäten in den Nike-Basketball-Camps

Die Abende sind besonders gesellig, kommunikativ, locker, lustig und entspannt. "It's all about getting together" in der internationalen Gemeinschaft vor Ort. Die Staffs organisieren ein abwechslungsreiches Programm zum Beispiel mit Filmabenden, Billardspielen, Tischtennisturnieren, Karaoke und vielem mehr.

So sieht ein typischer Tag im Nike-Basketball-Camp aus:

Uhrzeit Aktivität
07:30 Fitness und Stretch (optional)
08:00 Frühstück im Speisesaal
09:30 Professionelles Basketballtraining
12:30 Mittagessen im Speisesaal
14:00 Englischunterricht oder Sport-Workshops/Seminare
18:00 Abendessen im Speisesaal
19:30 Professionelles Basketballtraining und Spiele
21:00 gesellige Abendaktivitäten und Freizeit in der Players Lounge
22:00 Schlafenszeit

Ausflüge – „Out & About“

Entdecke deine Umgebung in England mit deinen neuen internationalen Freunden, auf den organisierten Ausflügen!

London (für alle Schüler auf dem zweiwöchigen Camp)
In London geht es für die Schüler zu einigen der beliebten Londoner Sehenswürdigkeiten, wie den Buckingham Palace und die Houses of Parliament. Auch die „NikeTown“ in der Londoner Oxford Street darf hierbei nicht fehlen. Zusätzlich besichtigen die Teilnehmer auf einem weiteren Ausflug die Stadt Oxford und auf einem dritten Ausflug geht es in den Thorpe-Freizeitpark.

Des Weiteren gehen die Schüler der einwöchigen Camps entweder auf eine Stadttour nach Oxford oder in den Thorpe-Freizeitpark.

Geschwister und Freunde, die sich für andere Sportarten interessieren, haben die Möglichkeit unsere Basketballer zu begleiten:
Nike-Sportauswahl im Bradfield-College: Nike-Tenniscamps, Nike-Dance, Nike-Hockey oder Nike-Golfcamps
Nike-Campauswahl im Radley College: Nike-Hockey und Nike-Tenniscamps

Alle Sportcamps sind wochenweise miteinander kombinierbar.

Allgemeines zur Sprachreise

Alter
10 – 17 Jahre

Unterricht
Englisch: max. 14 Schüler/Klasse
Basketball: max. 8 Schüler/Gruppe
Kurs 1: Basketball & English
Englisch: 13 Wochenstunden
Basketball: bis zu 24 Wochenstunden

Kurs 2: Total Basketball (ohne Englischunterricht)
Basketball: bis zu 24 Wochenstunden + 8 Wochenstunden Sport-Workshops und Seminare

Unterbringung
College/Internat
Bradfield College: 1- bis 2-Bettzimmer (teilweise mit eigenem Bad)
Radley College: Einzelzimmer
Surrey Sports Park (Universität): Einzelzimmer mit Bad

Termine und Preise

Termine
Development Basketball (10 – 13 Jahre)
Radley College
08.07. – 11.08.2024 (1 – 5 Wochen)

Advanced Basketball (13 – 17 Jahre)
Bradfield College
01.07. – 11.08.2024 (1 – 6 Wochen)
Bradfield/Radley Kombi
05.08. – 18.08.2024 (2 Wochen)
Radley College
12.08. – 18.08.2024 (1 Woche)

Performance Basketball (15 – 17 Jahre)
Surrey Sports Park
24.06. – 21.07.2024

wöchentliche Anreise jeden Montag;
Rückreise jeden Sonntag;

Preis
1 Woche 1900 £ (2262 €)
2 Wochen 3800 £ (4524 €)
3 Wochen 5700 £ (6786 €)
jede weitere Woche 1900 £ (2262 €)

Im Preis enthalten
  • Unterricht, Einstufungstest, Lehrmaterial
  • Unterkunft, Vollpension
  • Freizeitprogramm
  • 3 Ganztagsausflüge pro 2 Wo. Aufenthalt
  • Rund-um-die-Uhr-Betreuung
  • Teilnahmezertifikat
  • Wäscheservice
  • Internet an Schulcomputern
  • WLAN
  • Nike-Paket (Shorts/Rock, Shirt, Socken, Wasserflasche o. ä.

Anreise

An-/Abreisetag
Montag/Sonntag

Anreise
Transfer ab/bis Flughafen London
Heathrow oder Gatwick 240 £ (286 €)
Bitte beachten Sie dafür folgende Transferzeiten:
Ankunft: 8 – 16 Uhr
Rückflug: 11 – 18 Uhr
Die normale Wartezeit beim Gruppentransfer ist unter einer Stunde. In Ausnahmefällen kann die Wartezeit bis zu 2,5 Stunden betragen. Die Schüler werden während der Wartezeit immer betreut.

20 £ (24 €) Transferermäßigung pro Person und Strecke, für Geschwister und Freunde, die gemeinsam buchen und reisen.

Privattransfer (keine Wartezeiten) auf Anfrage gegen Aufpreis (mind. 150 £ (179 €) pro Person und Strecke) möglich.

Flug
Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot zur Sprachreise. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 (0)881-927 96 560 oder über unser Kontaktformular.

Kommentare unserer Schüler zum Programm „Nike-Basketball-Camps“

Kommentare zum Gesamteindruck

„Besonders schön fand ich, dass ich neue Leute kennengelernt habe.“– Levin Leistner, 15 Jahre (Aug. 2023 für 1 Woche)
„Am besten haben mir die Menschen gefallen, die man kennengelernt hat, sowohl Sprachschüler als auch Betreuer.“– Schüler, 15 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Super! Viele neue Freunde, tolle Stimmung, mache ich wieder.“– Schüler, 14 Jahre (Juli 2023 für 1 Woche)
„Eigentlich war alles perfekt, ich würde nichts anders machen. Die Beratung im Vorfeld war super, man bekam auf alles schnell und ausführlich eine Antwort. Es gab viele hilfreiche Infos, z.B. was in den Koffer muss etc. Ich kann die Organisation nur sehr empfehlen. Vielen Dank nochmal!“– Jonathan, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Mir hat alles sehr gut gefallen. Am besten waren die Ausflüge und das Basketballturnier und die Englische Präsentation mit einer Medaille für den 1. Platz. Außerdem habe ich sehr viele neue Freunde aus verschiedenen Ländern kennengelernt und auch weiteren Kontakt zu ihnen. Mehr Freizeit insgesamt, wäre gut gewesen, auch ohne Betreuer.“– Max-Leon, 16 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Es war eine sehr schöne Zeit. Besonders schön war neue Freunde zu finden, Basketball gegen Leute aus anderen Ländern spielen und von so guten Trainern gecoacht zu werden. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass der Tag strukturiert und voll war. Man hat sich direkt fitter gefühlt und die Zeit verging wie im Flug.“– Titus Weckbecker, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)

Bewertungen des Unterrichts

„Hab nicht sehr viel neues gelernt.“– Levin Leistner, 15 Jahre (Aug. 2023 für 1 Woche)
„Man hat sich viel mit Menschen aus anderen Ecken der Welt unterhalten. Dadurch konnte man nicht seine Heimatsprache sprechen und hat automatisch Englisch geübt.“– Schüler, 15 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Toller Lehrer!“– Schüler, 14 Jahre (Juli 2023 für 1 Woche)
„Der Sprachunterricht bezog sich weniger darauf neues zu lernen, sondern freier und flüssiger zu sprechen (man hat auch neues gelernt).“– Jonathan, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Es gab mündlichen Unterricht mit Präsentationen. Der Unterschied zur Schule war, das viele freie Sprechen. Es wäre noch gut gewesen, wenn Grammatik dabei gewesen wär. Ich habe durch das viele freie Spreche, mein Englisch verbessern können.“– Max-Leon, 16 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Guter Unterricht: Weniger Leute als sonst, mehr Spiele und Spaß, durchgängig Englisch geredet.“– Titus Weckbecker, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)

Eindrücke zur Unterkunft

„Gemeinschaftsraum war sehr cool. Dusche im Zimmer wäre schön gewesen.“– Levin Leistner, 15 Jahre (Aug. 2023 für 1 Woche)
„Das Zimmer war in Ordnung wie eine Jugendherberge, für mich hats gepasst, aber von den vorherigen Bewohnern lag teilweise noch Müll rum.“– Schüler, 15 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Sehr klein, alt und kaputt.“– Schüler, 14 Jahre (Juli 2023 für 1 Woche)
„Die Zimmer waren nichts besonderes , aber gepflegt (teilweise etwas klein). Die Gemeinschaftsräume gefielen mir gut (enthielten Tischtennis, Billard, X-Box).“– Jonathan, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Mein Zimmer war sehr klein und schlicht eingerichtet. Ich war im Zweibettzimmer, ohne Schrank und zur Toilette + Dusche, musste ich immer eine Etage höher. Der Gemeinschaftsraum war sehr gut eingerichtet, viele Aktivitäten waren möglich(zb. Kicker, Tischtennis, Billard und X-Box).“– Max-Leon, 16 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Bett, Schrank, Tisch, Stuhl. Sehr gemütlich, genug Platz.“– Titus Weckbecker, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)

So war die Verpflegung

„Sehr gut (vor allem das Frühstück).“– Levin Leistner, 15 Jahre (Aug. 2023 für 1 Woche)
„Das Essen war sehr gut und es gab Gerichte aus allen Ecken der Welt.“– Schüler, 15 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Das Essen war sehr lecker, es gab viel Pasta. Das Essen holt man sich an einem Buffet, es war manchmal sehr einseitig.“– Jonathan, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Das Essen war sehr vielseitig, für jeden war etwas dabei.
Es gab drei Mahlzeiten. Im Speisesaal war es mitunter sehr laut.“– Max-Leon, 16 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Man durfte sich einmal was nehmen, aber kein Nachschlag. Alles mögliche, sensationell.“– Titus Weckbecker, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)

Feedbacks zu Freizeit, Sport und Ausflügen

„Hätte abwechslungsreicher sein können.“– Levin Leistner, 15 Jahre (Aug. 2023 für 1 Woche)
„Wir waren in London, Oxford und Thorpe Park. Mir hat alles gefallen.“– Schüler, 15 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Super“– Schüler, 14 Jahre (Juli 2023 für 1 Woche)
„Ich war bei Ausflügen nach London, Oxford und Thorpe Park dabei.“– Jonathan, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Wir waren in Oxford, London und Thorpark. Im Camp habe ich am Basketballtraining teilgenommen und an Aktivitäten wie Fußball, Tennis, Rouders.“– Max-Leon, 16 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Sehr gut! Basketball, Trip nach Oxford, London und Freizeitpark.“– Titus Weckbecker, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)

Nationalitätenmix

„Viele aus Deutschland.
Antwort von Edulingo: Vielen Dank für den Hinweis. Gerne haben wir die genauen Zahlen der Kurs Woche beim Veranstalter angefragt, um uns ein Bild darüber zu machen. Tatsächlich waren es 12 Deutsche (22,3) und 18 weitere Nationalitäten. Insgesamt waren 53 Schüler im Basketballcamp in dieser Kurswoche. Das Camp versucht maximal maximal ca. 20% pro Nationalität vor Ort zu haben. Im August ist die Zahl Ferien bedingt manchmal etwas höher, wobei in diesem Fall ein wirklich guter Mix an Nationalitäten vor Ort war, nur dass die Deutschen den größten Anteil einer Nation stellten. Das kann natürlich den Eindruck etwas fälschen. Das ist nachvollziehbar.
Nation/Anzahl (Woche 07.08. - 13.08.2023)
American/2
British/7
Bulgarian/1
Canadian/1
Chinese/2
Estonian/1
French/3
German/12
Hungarian/2
Irish/1
Israeli/2
Italian/5
Lithuanian/1
Mexican/1
Mongolian/2
Portuguese/1
Saudi Arabian/1
Spanish/4
Swiss/4
Insgesamt 53 Teilnehmer.“– Levin Leistner, 15 Jahre (Aug. 2023 für 1 Woche)
„Es waren viele Deutsche da, aber auch genügend Kinder aus anderen Ländern wie Russland, Spanien, Amerika...“– Schüler, 15 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Italien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal, USA, Schweiz.“– Jonathan, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Die Schüler kamen aus Deutschland, Schweiz, Österreich Japan, China, Frankreich, Italien, Arabische Länder, England, USA und Niederlande.“– Max-Leon, 16 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Griechenland, Schweiz, Frankreich, Italien, USA, Österreich, Spanien und England.“– Titus Weckbecker, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)

An- und Abreise/Transfers vor Ort

„Hab alles direkt gefunden.“– Levin Leistner, 15 Jahre (Aug. 2023 für 1 Woche)
„An- /Abreise verlief sehr flüssig und ohne Probleme.“– Schüler, 15 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Sehr gut.“– Schüler, 14 Jahre (Juli 2023 für 1 Woche)
„Alles hat sehr gut funktioniert, man hat die Betreuer schnell erkannt.“– Jonathan, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Bei Ankunft am Flughafen habe ich den Abholer am Schild erkannt. Musste aber ca. 3h am Flughafen warten, bis ich zum Camp gebracht wurde. Diese Fahrt erfolgte dann mit Taxi. Nach Ankunft im Camp wurde ich gleich von einem Betreuer begrüßt.“– Max-Leon, 16 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Lief einwandfrei, musste ein wenig länger warten, nicht aufgeregt.“– Titus Weckbecker, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)

Erlebnisberichte unserer Schüler

„Ich bin für meine Verhältnisse sehr früh aufgestanden, dann zu einem sehr leckeren Frühstück. Danach hatte ich intensives Training und nach dem Mittagessen Englischunterricht. Ich hab mich während des Camps sehr gut mit einem Spanier verstanden, der Miguell hieß.“– Levin Leistner, 15 Jahre (Aug. 2023 für 1 Woche)
„Geschichte: Ich habe meinen Schlüssel verloren der meinen Schrank mit Klamotten zusperrt. Von den MItarbeitern konnte mir aber niemand helfen, da ich mein eigenes Schloss hatte. Gott sei dank habe ich ihn in meinem verschlossenen Schrank wieder gefunden und konnte ihn durch einen Schlitz zwischen den Türen herausnehmen.“– Schüler, 15 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)

Kommentare der Eltern

„Alles bestens, herzlichen Dank!“– Eltern von Levin Leistner, 15 Jahre (Aug. 2023 für 1 Woche)
„Informationen und Kontakt waren ausführlich und verbindlich.“– Eltern von Schüler, 15 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Wir waren sehr zufrieden.“– Eltern von Schüler, 14 Jahre (Juli 2023 für 1 Woche)
„Liebe Frau Kreyer, mein Sohn Jonathan ist heute wieder gut zu Hause angekommen. Er hatte eine sehr schöne Zeit im Basketball Camp, hat über alles nur positiv berichtet, egal ob Essen, Unterkunft, Unterricht, Sport, Ausflüge, Trainer und Betreuer etc. - Super!!

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre wirkliche tolle Arbeit, Unterstützung und Informationen vor der Reise, das war unglaublich hilfreich! Ich hatte von Anfang an ein "gutes Gefühl", dass es eine tolle Reise und Erfahrung für meinen Sohn wird - was sich bestätigt hat.

Sie machen einen super Job, vielen herzlichen Dank für Alles!! :-)
Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund.
Ganz herzliche Grüße

Antwort Edulingo: vielen lieben Dank für Ihre nette E-Mail. Ich freue mich sehr über Ihre positive Rückmeldung und dass Sie mit meinem Service so zufrieden waren. So soll es sein! :-) Schön, dass es Jonathan so gut gefallen hat. Ich war tatsächlich auch vor Ort zu Besuch (in Jonathans erster Kurswoche) und war auch ganz angetan von dem tollen Programm. Ich weiß ja, dass es gut ist, aber es ist für mich immer wieder schön es auch vor Ort zu erleben. Es herrschte eine extrem motivierte Stimmung. Ich hätte am liebsten gleich mitgespielt, auch wenn ich viel zu klein für Basketball bin. Ich kam mir wie ein Zwerg vor, zwischen einigen rieseigen Basketballspielern vor Ort. Der Head-Coach ist 2.11 Meter groß :-D
Richtig toll! Vielen Dank!“– Eltern von Jonathan, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Schon bei dem ersten Kontakt war alles stimmig. Man konnte jederzeit Fragen stellen. Entweder über E-Mail oder telefonischen Kontakt. Ein besonderes Dankeschön geht an Frau Kreyer.
Für die Eltern ist es wichtig die Unterlagen auch in der deutschen Sprache zu haben. Auch das ist auf Nachfrage erfolgt. Auch die Zusammenarbeit mit dem Reisebüro Giller für die Buchung des Fluges war sehr gut.
Die Informationen für Abläufe usw. waren auch gut.“– Eltern von Max-Leon, 16 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)
„Beim Sportcamp wäre es besser, wenn die Schüler 2x zum Buffet gehen könnten.“– Eltern von Titus Weckbecker, 17 Jahre (Juli 2023 für 2 Wochen)

Haben Sie noch Fragen?

Sind Sie noch auf der Suche nach dem passenden Programm oder wollen Sie einen Übersichtskatalog bestellen? Wir beraten Sie gerne persönlich! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Programm online buchen:

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie dieses Programm online buchen möchten.

Per E-Mail/Post/Fax buchen:

Laden Sie das Anmeldeformular hier herunter und drucken Sie es aus. Gerne helfen wir Ihnen beim Ausfüllen des Formulars oder weiteren Fragen.

Anmeldeformular Nike-Basketball-Camps (PDF, 254.3 KB)

Bei uns immer zum Originalpreis der Schule!

Weitere Sprachschulen Ihrer Auswahl