1. Sie sind hier:
  2. Abiturvorbereitung
  3. Abiturvorbereitung in England
  4. Programme in Oxford
  5. Intensiver Abiturvorbereitungskurs in England
IB-Vorbereitung - Intensivkurs in Oxford und Cambridge
Programm 10 von 11 (Auswahl einschränken)
Oberstufenvorbereitung und Pre-IB für Englisch in Cambridge

Intensiver Abiturvorbereitungskurs in England

Oxford (England)

Im englischen Abiturvorbereitungsprogramm werden die Schüler der 11. und 12. Klasse (G8) sowie der 12. und 13. Klasse (G9) gezielt für das Abitur oder für die österreichische Matura fit gemacht! Sie erhalten intensivsten Kleingruppenunterricht sowie Einzellektionen in einer besonders individuell ausgerichteten Atmosphäre und erleben nebenbei das traditionsreiche St. Hilda’s College in Oxford.

Campus/Schulgelände

Englisch lebendig und mit Spaß vermitteln - das gehört zum Konzept dieser familiär geführten Sprachschule, die auf die Vorbereitung von deutschsprachigen Schülern auf das deutsche Abitur (und die österreichische Matura) spezialisiert ist. Die Kurse zur Vorbereitung auf das Abitur im Fach Englisch finden im traditionellen St. Hilda's College statt, das zur Universität Oxford gehört.

Das zeichnet diesen Abiturvorbereitungskurs besonders aus:

  • Minigruppen (max. 5 Schüler pro Kurs)
  • individueller Stundenplan für jeden Schüler
  • Steigerung der Lernmotivation
  • Übungsklausuren unter realitätsnahen Prüfungsbedingungen
  • regelmäßiges persönliches Feedback
  • Schwerpunktsetzung auf den persönlichen Bedarf des einzelnen Schülers
  • Abiturvorbereitung für schriftliches und/oder mündliches Abitur
  • besonders persönliche Betreuung während des gesamten Aufenthaltes

Die Studentenstadt Oxford ist berühmt für ihre historische Architektur und die mittelalterliche Innenstadt. Oxford bietet abwechslungsreiche Freizeit- und Kulturangebote, viele Cafés und weitläufige, schön angelegte Parks. Das St. Hilda’s College liegt wunderschön eingebettet in einem grün angelegten Park mit entspannter Atmosphäre, direkt am River Cherwell. Die Grünflächen auf dem Campus werden gerne für Picknicks, BBQs und sportliche Aktivitäten am Nachmittag und Abend genutzt. Die Stadtmitte von Oxford ist nur 10 Gehminuten entfernt. Geschäfte und Essensmöglichkeiten finden die Schüler in nächster Umgebung zum College.

In diesem Abiturvorbereitungsprogramm für das Fach Englisch werden die Schüler der 11. und 12. Klasse (G8) sowie der 12. und 13. Klasse (G9) gezielt für das Abitur fit gemacht! Der Kurs richtet sich während der Sommerferien an Schüler, die im Sommer vor der 12. Klasse (G8) oder vor der 13. Klasse (G9) stehen.

Wohnen & Leben vor Ort

Unterkunft im College (Ostern und Sommer)

Während des Abiturprogramms wohnen die Abiturienten direkt auf dem Campus des St. Hilda's College in Oxford. Wie üblich sind Collegeunterkünfte eher einfach, entbehren aber nicht einem gewissen Charme. Die Ausblicke aus den Zimmern gehen in den schönen umliegenden Park, den die Schüler gerne zum Lernen, Ausruhen und für Freizeitaktivitäten nutzen. Zusätzlich stehen den Schülern die Aufenthaltsräume und Teeküchen des College-Unterkunftshauses zur Verfügung. Zusammen mit den Schülern bewohnt auch ein Teil der Lehrkräfte einige Zimmer im College. Die Schüler nehmen das im Preis enthaltene Frühstück und Mittagessen im großen Speisesaal des Colleges ein. Für das Abendessen gehen die Schüler selbständig in die zahlreichen Restaurants in der Umgebung oder nutzen die umliegenden Einkaufsmöglichkeiten zur Selbstversorgung.

Unterkunft in Gastfamilien (Ostern, Sommer, Herbst)

Alternativ zur Collegeunterkunft stehen gut ausgewählte Privatunterkünfte in Gastfamilien zur Verfügung. Die Privatunterkunft ist die günstigere Unterkunfts-Variante zum Zimmer im College. Die Gastfamilien werden sorgsam von saes ausgesucht und mit den meisten Familien arbeitet die Sprachschule bereits seit vielen Jahren zusammen. In den Gastfamilien erhalten die Teilnehmer Vollpension, wobei das Mittagessen in Form eines Lunchpaketes mitgegeben wird. Bei den Privatunterkünften gibt es eine Unterscheidung in "Standardunterkunft" und "gehobene Gastfamilie". Im Wesentlichen liegt der Unterschied darin, dass die gehobenen Gastfamilien etwas besser ausgestattete, geräumigere Einzelzimmer, manchmal mit eigenem Bad, für die Schüler bieten.

Erfahrungsbericht eines Schülers , 18 Jahre (verreist im Juli 2017 für 2 Wochen) „Tagesablauf: Unterricht, Mittagessen, Unterricht, Abendessen, manchmal Workshops, der Einzelunterricht war besonders gut! “

Lernen der Sprache

Sowohl für das schriftliche, als auch für das mündliche Abitur im Fach Englisch werden spezifische Fähigkeiten benötigt, die über den allgemeinen Sprachgebrauch hinausgehen. Das Entwickeln und Verbessern dieser Fertigkeiten steht im Fokus dieses Abikurses. Die Teilnehmer arbeiten in Kleingruppen mit maximal 5 Schülern ganz intensiv an den für sie relevanten und vom Bundesland abhängigen Themen. Grundsätzlich handelt es sich dabei um Textverständnis (u.a. für Textanalysen), schriftliche Ausdrucksweise (z. B. für das Essaywriting), mündliches Sprachpotential und effektives Zeitmanagement.

Vor Kursbeginn findet ein mehrstufiger Sprachlevel-Test statt, über den die gesteckten Lernziele, unter Berücksichtigung der Lehrpläne der einzelnen Bundesländer, herausgearbeitet werden. Auf dieser Basis wird der individuelle Stundenplan für jeden Teilnehmer zusammengestellt. Der Unterricht ist sowohl durch die Erstellung des eigenen Stundenplans als auch durch den Unterricht in Minigruppen sehr individuell gestaltet. Besonders herausragend ist hier zusätzlich die persönliche Betreuung: Jeder Schüler bekommt seinen eigenen Mentor, der in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften dafür sorgt, dass jeder nach seinem persönlichen Bedarf möglichst intensiv gefördert wird und sein maximales persönliches Potential entfaltet.

Vormittag

9:00 – 10:45 Uhr | Textanalysen und Essaywriting für das Abitur

In den grundlegenden Unterrichtseinheiten (Core Lessons) geht es darum, mit der richtigen Herangehensweise anspruchsvolle Texte gut und einfach zu interpretieren sowie inhaltliche Aspekte herauszuarbeiten. Zusätzlich wird die flüssige und strukturierte Beantwortung von Fragen trainiert.

10:45 – 12:15 Uhr | Klausurtraining

Die Übungsklausuren werden unter realitätsnahen Bedingungen geschrieben und von den Lehrern korrigiert. Die anschließende Besprechung hilft den Teilnehmern dabei, persönliche Bedarfsfelder herauszuarbeiten.

12:15 – 13:00 Uhr | Themen

In den Themen-Stunden finden sich dann die von den Bundesländern für die gymnasiale Oberstufe vorgegebenen Sachgebiete wieder: Postkolonialismus, amerikanische Gesellschaft, Lifestyle u.v.m.

Nachmittag

14:00 – 17:15 Uhr | Optionen

Vokabeltraining, Grammatik und Satzbildung runden die Kursinhalte des Vormittags in den Options-Stunden am Nachmittag ab. Bestandteil des Programms sind zusätzlich auch tägliche Gespräche und Kommunikationsübungen, um das Sprachvermögen für die mündliche Abiturprüfung zu schulen. Die Schüler lernen Vortragstechniken und Kommunikationstaktiken, um diese während ihrer Präsentationen, zu selbstgewählten Themen, anzuwenden. Dabei steht das freie Sprechen im Mittelpunkt.

17:15 – 18:00 Uhr | Privatstunden

Alle Teilnehmer erhalten je nach gebuchtem Programm mindestens zwei Privatlektionen, um ganz persönliche Lernziele und Bedürfnisse bearbeiten zu können.

18:00 – 19:30 Uhr | Optionale Workshops und Projekte

An mehreren Abenden in der Woche werden zusätzliche Sprachworkshops angeboten und die Teilnehmer können an ihren Gruppenprojekten arbeiten.

Kursvarianten des Abiturvorbeitungskurses im College in Oxford

Abiturvorbereitung = 30 oder 40 Unterrichtsstunden in der Minigruppe
Maximal fünf Schüler pro Klasse nehmen an folgenden Kursinhalten teil: Core Lessons, Themen, Optionen (siehe oben). Darüber hinaus werden Übungsklausuren geschrieben, worüber die Schüler ein persönliches Feedback zum Lernstand erhalten. Der Unterricht umfasst wahlweise 30 oder 40 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten pro Woche. Darin enthalten sind zwei Einzelunterrichtslektionen zu je 30 Minuten, um den Schülern Raum für persönliche Fragen zu geben und eine individuelle und intensive Unterstützung zu bieten.
Abi-Plus = Kombination aus Kleingruppe und Einzelunterricht
Morgens nehmen die Schüler des Abi Plus-Kurses am regulären Abiturvorbereitungskurs (insgesamt aber nur mit 20 Unterrichtsstunden in der Minigruppe mit maximal 5 Schülern) teil. Nachmittags wird zusätzlich in 10 Privatlektionen à 45 Minuten gezielt auf die Lernziele des Einzelnen eingegangen. Persönliche Bedarfsfelder werden ganz individuell erarbeitet und vertieft.
Privatkurs = intensive Abiturvorbereitung im Einzelunterricht
Dieser hochintensive und absolut auf den Bedarf des Schülers ausgerichtete Abitur-Privatkurs umfasst wahlweise 20 oder 30 Einheiten à 45 Minuten Einzelunterricht zur individuellen Abiturvorbereitung.

Tipp: Als Matura-Vorbereitungskurs empfehlen wir den Abi-Plus-Kurs oder den Privatkurs auszuwählen. In den im Programm enthaltenen Einzelunterrichtsstunden wird dann gezielt auf den speziellen Bedarf der Schüler in Bezug auf die österreichische Matura eingegangen, damit die Schüler für Ihre Maturaprüfung auch wirklich gut vorbereitet sind.

Themen-Auswahl

Die einzelnen Kursthemen werden jährlich an die Vorgaben der Kultusministerien angepasst, denn jedes Bundesland hat unterschiedliche Prüfungsanforderungen, Lehrmaterialien und Lehrmethoden. Zusätzlich stehen allgemeine gesellschaftlich relevante Themenbereiche wie Philosophie, Geschichte, Religion oder Politik mit auf dem Programm. Darüber hinaus sind die Schüler herzlich eingeladen sich mit eigenen Themenvorschlägen einzubringen. In den letzten Jahren standen u.a. folgende Themen zur Auswahl:

Kolonialismus & Postkolonialismus
Das British Empire hatte mit seiner Kolonialherrschaft großen Einfluss auf die weltweite Entwicklungen und die Geschichte. Formen, Ausmaß und Wirkung bis hin zur Unabhängigkeit der ehemaligen Kolonien werden hier besprochen.
Gender
Eine Auseinandersetzung mit dem Thema zur Gleichstellung der Geschlechter sowie die Auswirkung und Bedeutung auf die heutige Gesellschaft.
Individualisierung & Gesellschaft
Die Rolle des Individuums in den modernen Gesellschaften. Chance, Herausforderung und Überforderung der Menschen durch die Individualisierungsprozesse.
Amerika - Institution, Identität & Ideale
Eine Untersuchung der Veränderungsprozesse der amerikanischen Gesellschaft und die Folgen für diese.
England - Tradition trifft auf Moderne
Ein Überblick über politische, kulturelle und soziale Veränderungen in England.
Indien
Ayurveda, Bollywood, Chai?! Die Geschichte, Kultur und Ökonomie eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt.
Australien - Vergangenheit & Zukunft
Eine Analyse der sozialen und ökonomischen Herausforderungen des Landes "down under".
Kanada
Ein Überblick über die politischen, kulturellen und sozialen Veränderungen von Kanada, dem Land mit dem Ahornblatt auf der Fahne.
Migration, Rassismus, nationale & kulturelle Identität
Einmal um die Welt mit Fakten, Zahlen und Diskussionen.
Natur & Umwelt
Die Polkappen schmelzen! Eine Diskussion über die Gründe, Hintergründe, Entwicklung und Zukunft des Klimawandels.
Lifestyle
Hippie oder Yuppie?! Lifestylefragen von heute im Zusammenhang mit Familie, Beziehung und sozialem Wandel.
Globalisierung
Was ist Globalisierung und wie wirkt sich diese auf Gesellschaft und Ökonomie aus?
Wissenschaft, Technologie & Ethik
Eine Auseinandersetzung mit neuen Entwicklungen und die Folgen für den Menschen, sowie die ethische Sicht darauf.
Utopie vs. Dystopie
Von Brave New World zu Hunger Games: Eine Beschäftigung mit literarischen Utopien und Dystopien sowie deren Bezug zur Realität.
Global Cities, Metropolen und Großstädte
Tokio, Delhi, New York City: Möglichkeiten und Herausforderungen eines Lebens in einer Weltmetropole.

Optionen-Auswahl

In den Optionen geht es um die sprachlichen Aspekte des Englischen. Diese Unterrichtseinheiten finden jeweils am Nachmittag statt. Zur Auswahl standen in den letzten Jahren zum Beispiel:

Stil & Struktur
Übungen zum Verfeinern und Perfektionieren des eigenen Sprachstils.
Vokabeltraining
It's all Greek to me! Erweitere deinen Wortschatz und vermeide dabei typische Fehler!
Textanalyse
Analyse von Kurzgeschichten und Gedichten. In den Core Lessons geht es darum, wie du an die Analyse herangehst, in den Options wird das „Wie“ geübt und du steigst direkt in die Interpretation ein.
Die Bedeutung von Cartoons
Selten so gelacht! Wir analysieren und interpretieren die Bedeutung von Cartoons!
Grammatik
Hier liegt der Fokus auf der korrekten Anwendung der Zeitformen, aktiv und passiv.
Präsentationstechnik
Genau der richtige Kurs für alle, die mündlich Abitur machen wollen oder Sicherheit bekommen möchten, wenn sie vor und mit anderen sprechen.
Diskutieren & Debattieren
Pro und Contra abwägen, die eigene Meinung vertreten oder einen Sachverhalt darstellen: Techniken, um selbstbewusst anspruchsvolle Themen diskutieren zu können. In Gruppen von 4-6 Personen.
Hörverständnis & Kommunikation
Verbessere deine verbale Ausdrucksfähigkeit. Übungen, um im Gespräch das Gegenüber zu verstehen und entsprechend reagieren zu können. In Gruppen von 4-6 Personen.
Schreiben
Trainiere unterschiedliche Schreibstile, um deinen schriftlichen Ausdruck verbessern.
Kommunikation
Flüssiges Sprechen, sich mitteilen und kommunikativ gewandt sein: In kleinen Gruppen von nur 4-6 Personen dreht sich alles nur ums aktive Sprechen.
Inhaltsangaben verfassen
Verschiedene Medieninhalte und komplexe Geschichten verstehen und gut zusammenfassen: Das ist der Inhalt dieser Einheit.
Gezielte Vorbereitung auf die mündliche Abiturprüfung im Fach Englisch
Basierend auf den Inhalten früherer mündlicher Abiturprüfungen üben wir intensiv mit Texten und Rollenspielen. Besonders das Training unter realen Prüfungsbedingungen hilft, Gelerntes zu verinnerlichen und sicherer im Umgang mit der Prüfungssituation zu werden. In Gruppen von 4-6 Personen.
William Shakespeare
„Es war die Nachtigall und nicht die Lerche!“ Vorbereitung bzw. Wiederholung eines Stückes von Shakespeare. Wenn du dich für dieses Angebot entscheidest, solltest du zusätzlich auch den Shakespeare-Workshop besuchen.
Mediation/Sprachvermittlung
Texte und Themen in eigenen Worten wiedergeben, spielt eine immer wichtigere Rolle für das Abitur in Bayern und mittlerweile auch in einigen anderen Bundesländern. In dieser Kursoption lernst du wie du Texte mit eigenen Worten von Englisch zu Deutsch oder von Deutsch zu Englisch sinnvoll und sprachlich gewandt wiedergibst. Du bekommst im Kurs die Möglichkeit, das Erlernte praktisch anzuwenden und zu üben.

Optionale Sprachworkshops (freiwillig)

Zusätzlich zu den Aktivitäten werden immer am Mittwochabend weitere Sprachworkshops angeboten. Zur Auswahl stehen:

Shakespeare
Ein Überblick, Kreatives Schreiben, Grammatik, Stilmittel
Texte aus dem Abitur
Slaughter House 5, Half Broke Horses, etc.

Optionale Zusatzkurse (freiwillig)

TOEFL- oder IELTS-Prüfungsvorbereitung
Einer dieser beiden Abschlüsse ist Voraussetzung für den Besuch einer Universität im englischen Sprachraum sowie an vielen privaten deutschen Universitäten. Der Vorbereitungskurs auf TOEFL oder IELTS besteht aus 10 Stunden, sowie betreuten Probeprüfungen, die in der Freizeit absolviert werden. Dieser Kurs kann auch als Privatkurs gebucht werden.
Universitätsvorbereitung (Wochenendkurs)
Wer an einer britischen Universität studieren möchte, besucht den Wochenendkurs an einem Samstag. Bestandteil des Programms sind Informationen zur Bewerbung, über Zulassungsvoraussetzungen, Vor- und Nachteile des britischen Universitätslebens, Vergleich des deutschen und britischen Abschlusses, Anerkennung der Abschlüsse, Vor- und Nachteile eines britischen Abschlusses.
Persönliches Training/Coaching
Von der Körpersprache bis zur Rhetorik, von Zeitmanagement bis zur Lebenslauferstellung: Hier geht es vor allem darum, wie und mit welchen Techniken sich eine Person selbst und ihre Fähigkeiten präsentieren kann. Weitere Inhalte: Präsentations- und Gesprächstechniken und wichtige Grundlagen für Vorstellungsgespräche, Studieren an einer ausländischen Universität, Knigge, berufliche und persönliche Entwicklung sowie Zielsetzung. Der Kurs umfasst 15 Unterrichtsstunden am Wochenende bei einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen.

Aktivitäten im Programm Intensiver Abiturvorbereitungskurs in England

Nach dem anstrengenden und sehr intensiven Unterrichtstag, freuen sich alle Teilnehmer auf die Freizeit am Spätnachmittag und Abend. Die Schüler nutzen die weitläufigen Parkflächen des College Campus' zum Relaxen oder spielen zum Beispiel zusammen Fußball, Volleyball, Tennis oder Cricket. Von den Betreuern werden Aktivitäten wie Bowling, Kino Punting, Sport (Tennis, Fußball Rounders, Cricket) organisiert (teilweise gegen Gebühr, z.B. Eintritt für Kino), an denen die Schüler teilnehmen können, aber nicht müssen. Direkt auf dem St. Hilda's Collegegelände befinden sich ein Volleyballfeld und ein Tennisplatz. Auch das Punting, also Kahnfahren, ist beliebt bei den Schülern und eine typische Studentenaktivität in Oxford. So lässt sich der malerische Fluss, der rund um das College fließt, erkunden. Am Freitagabend gibt es Karaoke und die Farewellfeier mit Übergabe der Zertifikate.

Kulturliebhaber kommen bei den optionalen Abendveranstaltungen in Oxford auf ihre Kosten: Open Air Theater, Kino und Konzerte locken in die Innenstadt genauso wie die Pubs und Cafés. Aber aufgepasst: Um 22:30 Uhr müssen alle wieder in ihrer Collegeunterkunft oder in der Gastfamilie sein. Schließlich muss am nächsten Tag wieder fürs Abitur gelernt werden!

Typischer Tagesablauf im Abiturvorbereitungskurs

Uhrzeit Aktivität
08:45 Versammlung
09:00 Textanalysen & Essaywriting
10:45 Klausurtraining
12:15 Themen
13:00 Mittagessen
14:00 Optionen/Privatstunde mit Mentor
17:15 Privatstunde
18:00 Workshops/Präsentation/Projekte
19:30 Abendessen gehen, optionale Aktivitäten, Freizeit; am Freitagabend Farewellfeier mit Zertifikatsübergabe sowie Karaoke ;-)
22:30 zurück sein im College oder in der Gastfamilie
23:00 Good Night!

Ausflüge – „Out & About“

An einem Mittwoch in zwei Wochen gehen die Schüler auf einen inkludierten und organisierten Ausflug nach London. Dort geht es zum Beispiel ins Musical, zu Ausstellungen oder zum Shoppen. Wer mehr von England sehen möchte hat die Möglichkeit immer am Sonntag weitere optionale Ausflüge, z.B. nach Bath oder Windsor Castle gegen Gebühr vor Ort zu buchen.

Die Sprachschule und die Lehrer des Abiturprogramms in Oxford

Hinter dem Seminar for Advanced English Studies, kurz saes, steckt ein Familienunternehmen mit Tradition: Seit 1973 begleitet die Familie Muth Schüler auf ihrem Weg zur Exzellenz im Schulfach Englisch. Unter dem Motto "individuell, gezielt und dauerhaft" steht ein Team hochqualifizierter Lehrkräfte mit langjähriger Erfahrung für die Schüler vor Ort bereit. Mit dem Wissen um die abiturrelevanten Curricula der verschiedenen Bundesländer sowie zu internationalen Abschlüssen, vermittelt saes das Werkzeug, um Klausuren und Prüfungen bestmöglich bestehen zu können.

Eine Auswahl der Abitur-Trainer

Nick Johnson ist der Studiendirektor von saes und bringt seine langjährige Erfahrung als Lehrer und Kommunikationstrainer internationaler Konzerne ein.

Adam Flint ist Dozent für englische Sprache und Literatur an mehreren englischen Universitäten und publizierte bereits einige Gedichtbände.

Miriam Fraser-Carter ist die Kurs-Expertin für Shakespeare und Dramaturgie. Die Literaturwissenschaftlerin hat ihren Abschluss in Oxford gemacht.

Michael Cokayne ist Spezialist in Sachen Business English. Außerdem ist er besonders vertraut mit internationalen Abschlüssen und sehr qualifiziert im Unterrichten fremdsprachiger Schüler.

Chris Bosten ist neben seinem Beruf als Lehrer in den Ferien verantwortlich für das Rahmenprogramm des Abiturkurses.

Katie Mussgrave ist in Kanada aufgewachsen, machte ihren Master an der Universität in Oxford und hat für sich ein Spezialgebiet entdeckt: Das Unterrichten von Schülern mit Lernproblemen und Konzentrationsschwierigkeiten.

Erfahrungsbericht eines Schülers , 17 Jahre (verreist im Juli 2017 für 2 Wochen) „- sehr kompetent (Personal)
- sehr gut organisiert und geregelt
- trotz 30 Std. Sprachunterricht mit sehr viel Spaß verbunden
- Unterkunft war ausreichend und für die zwei Wochen aushaltbar
- informativer und zielstrebiger Unterricht
- sehr angenehme Kursgröße “

Allgemeines zur Abiturvorbereitung

Alter
ab 17 Jahren

Unterricht
Minigruppen mit max. 5 Schülern oder
Einzelunterricht
Richtiger Zeitpunkt für den Abiturkurs
Schüler des G8
Sommer vor der 12. Klasse und während des Schuljahres der 11. und 12. Klasse

Schüler des G9
Sommer vor der 12. Klasse und während des Schuljahres der 11., 12. und 13. Klasse

Abiturvorbereitung
Minigruppe + Einzelunterricht
30 + 2 Lekt. (= 23,5 Wochenstd.)
40 + 2 Lekt. (= 31 Wochenstd.)

Abi Plus
Minigruppe + Einzelunterricht
20 + 10 Lekt. (= 22,5 Wochenstd.)

Privatkurs
Einzelunterricht
20 Lekt. á 45 Min. (= 15 Wochenstd.)
30 Lekt. á 45 Min. (= 22,5 Wochenstd.)

Erläuterung:
1 Unterrichtslektion = 45 Min.
1 Wochenstunde = 60 Min.

Unterbringung
College/Internat, Gastfamilie
St. Hilda's College: Einzelzimmer
Gastfamilie: 1- bis 2-Bettzimmer

Termine und Preise

Termine
Osterferien
24.03. – 07.04.2018
Sommerferien
23.06. – 08.09.2018
Herbstferien
29.09. – 27.10.2018 in Oxford (nur Gastfamilienunterkunft möglich)
28.10. – 02.11.2018 in München

Preis
pro Woche
Abiturvorbereitung 30 U-Std.
Standard GF/DZ/VP 1375 €
Standard GF/EZ/VP 1410 €
Gehobene GF/EZ/VP 1520 €
College EZ/HP 1780 €

Abiturvorbereitung 40 U-Std.
Standard GF/DZ/VP 1645 €
Standard GF/EZ/VP 1685 €
Gehobene GF/EZ/VP 1790 €
College EZ/HP 2050 €

Abi Plus (20 U-Std. Minigruppe + 10 Einzel)
Gehobene GF/EZ/VP 2250 €
College EZ/HP 2510 €

Privatkurs 20 U-Std.
Gehobene GF/EZ/VP 2750 €
College EZ/HP 3010 €

Privatkurs 30 U-Std.
Gehobene GF/EZ/VP 3350 €
College EZ/HP 3610 €

Intensivkurswoche zur Abiturvorbereitung in München
Seminar ohne Unterkunft
1075 €
Jugendherberge München (5 Nächte)
DZ mit eigenem Bad/HP 270 €
EZ mit eigenem Bad/HP 340 €
Mittagessen 10 €/Tag

Im Preis enthalten
  • Unterricht, Einstufungstest, Lehrmaterial
  • Unterkunft, Verpflegung
  • Freizeitprogramm
  • 1 Ganztagsausflug nach London (1 Mal pro 2 Wochen)
  • Rund-um-die-Uhr-Betreuung
  • Teilnahmezertifikat
  • Waschmöglichkeit
  • WLAN im College (10 € pro 2 Wochen)

Anreise

An-/Abreisetag
Oxford: Samstag/Samstag
München: Montag/Samstag

Anreise
Der betreute Gruppentransfer ab/bis London Heathrow läuft im zwei Stunden Takt: Ankunft 9 – 16 Uhr; Rückflug nicht vor 14 Uhr am Nachmittag: 195 €

Alternativ:
Gatwick oder Luton 230 €
Stansted 250 €

Flug
Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot zur Sprachreise. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 (0)881-927 96 560 oder über unser Kontaktformular.

Kommentare unserer Schüler zum Programm „Intensiver Abiturvorbereitungskurs in England“

Kommentare zum Gesamteindruck

„Besonders schön sind die Freundschaften, die ich geschlossen habe. Im Nachhinein hätte ich 30 Stunden (statt 40 Stunden) gewählt, da mir die Nachmittagsstunden nicht so gut gefallen haben, wie die am Vormittag (die waren wirklich gut und effektiv)“– Rena, 18 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„gut - nette Lehrer, gutes Freizeitprogramm“– Schüler, 18 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Ich bin überaus zufrieden und würde es jedem weiter empfehlen.“– Schüler, 17 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Was ich besonders toll fand? Die Betreuer, die Menschen, die Mitschüler, den Unterricht und die Lehrer.“– Felix, 17 Jahre (Juli 2017 für 1 Woche)
„Im Allgemeinen gelungen; die kleinen Gruppen sind gut;“– Maren, 16 Jahre (April 2017 für 1 Woche)
„Der Kurs war sehr effektiv durch die geringe Anzahl der Teilnehmer! Außerdem bauen die Lehrer auch eine sehr persönliche Beziehung auf, was das Lernen unterstützt.“– Schüler, 17 Jahre (April 2017 für 1 Woche)

Bewertungen des Unterrichts

„sehr detailliert an Formulierungen und dem Aufbau von Abi relevanten Texten gearbeitet. Im Vergleich zum Unterricht zu Hause wurde besonders auf die eigenen Fehler eingegangen und man konnte wirklich bei allen Fragen nachfragen.“– Rena, 18 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„gut“– Schüler, 18 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Der Unterricht war sehr informativ, fokussiert auf ein Thema und fordernd.“– Schüler, 17 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Sehr gut.“– Felix, 17 Jahre (Juli 2017 für 1 Woche)
„Mein Abiturkurs war gut organisiert. Der Tagesablauf war sinnvoll und strukturiert. Die kleinen Gruppen waren ideal. Besonders effektiv war der Unterricht bei Harry, Gavin und Vita. Sie haben sich große Mühe gegeben und sich gut vorbereitet. Leider hat der Unterricht bei Dan, bei dem ich am meisten Unterricht hatte (vormittags 1 ½ Stunden, zwei Workshops und meine private lessons), nichts gebracht, da er sich nicht auf den Unterricht vorbereitet hatte und sich nicht an die Bedürfnisse des deutschen Abiturs angepasst hat.

Wir haben eine Rückmeldung vom Veranstalter für Maren erbeten und folgende Antwort erhalten:

Thank you for Maren's feedback. We are pleased that she was for the most part very satisfied with her time with us in Oxford. To be quite frank, her comments about Dan come as no great surprise to me as I had heard less than positive comments from others towards the end of the week and her criticisms would certainly appear to be justified. This was the first time that we had employed Dan. His CV and his qualifications are exceptionally good. He was fully briefed in regards to the Abitur needs by me personally before starting and we had no reason to believe that he would not be anything other than a great addition to our team. Unfortunately that was not the case. We reacted immediately and we will never work with him again.

We can only apologise to Maren. She is not doing her Abi until 2018 and so we would be happy to offer her a free place on one of our Klausurwochen at the end of this year or in the early part of next.

Our sincerest apologies!“– Maren, 16 Jahre (April 2017 für 1 Woche)
„Sehr guter Unterricht.“– Schüler, 17 Jahre (April 2017 für 1 Woche)

Eindrücke zur Unterkunft

„Super nette Familie, leider trotz gehobener Gastfamilie ein sehr kleines nicht liebevolles eingerichtetes Zimmer“– Rena, 18 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„gut (gehobene Gastfamilie)“– Schüler, 18 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Sehr spartanisch aber durchaus machbar. Einziges Manko war das Bett. (College-Unterkunft)“– Schüler, 17 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Sehr gut. (College)“– Felix, 17 Jahre (Juli 2017 für 1 Woche)
„Meine Gastfamilie Lucy Martin war sehr gut ausgewählt, freundlich, hilfsbereit und kümmerte sich liebevoll um mich. Besonders praktisch war die Erreichbarkeit zu Fuß vom College aus.“– Maren, 16 Jahre (April 2017 für 1 Woche)
„Sehr gute Gastfamilie. (Anm. Standard Gastfamilie)“– Schüler, 17 Jahre (April 2017 für 1 Woche)

So war die Verpflegung

„Sehr viel Fast Food, oft das Gleiche und komische Kombinationen zusammen. Lunch Paket war immer das Gleiche und ab der zweiten Woche leider ungenießbar“– Rena, 18 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„gutes Essen und mit Familie reden, frisch gekocht“– Schüler, 18 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Es gab hauptsächlich englische Küche, wobei es oft nicht lecker und die Auswahl begrenzt war. (College-Unterkunft)“– Schüler, 17 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Englisches und deutsches Essen, wenig Auswahlmöglichkeiten, Frühstück gab es auch.“– Felix, 17 Jahre (Juli 2017 für 1 Woche)
„Die Gastfamilien-Oma, Jill Martin, hat sehr gut gekocht“– Maren, 16 Jahre (April 2017 für 1 Woche)
„gut“– Schüler, 17 Jahre (April 2017 für 1 Woche)

Feedbacks zu Freizeit, Sport und Ausflügen

„Einige Freizeitprogramme haben zusätzlich recht viel gekostet und aufgrund von vielen Schulaufgaben hatte ich keine Zeit und war auch sehr kaputt“– Rena, 18 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Lazergame, London“– Schüler, 18 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Ich habe alle Ausflüge wahrgenommen und war sehr zufrieden.“– Schüler, 17 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Fußball, Tour durch Oxford“– Felix, 17 Jahre (Juli 2017 für 1 Woche)
„Stadtführung, Kino, Schlittschuhlaufen, Essen gehen; Die Aktivitäten am Nachmittag und Abend haben mir sehr gefallen. Sie waren abwechslungsreich und gut organisiert. Oxford als Ort ist eine gute Wahl, auch das College ist geschickt gelegen. Ich habe nette Leute kennengelernt.“– Maren, 16 Jahre (April 2017 für 1 Woche)
„gut“– Schüler, 17 Jahre (April 2017 für 1 Woche)

Nationalitätenmix

„War ja ein Abiturkurs, für das schriftliche Abitur in Englisch in Deutschland“– Rena, 18 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„nur Deutschland, da Abikurs“– Schüler, 18 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Da es ein Abitur Vorbereitungskurs für Deutsch war, waren auch nur Deutsche da.“– Schüler, 17 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Abiturvorbereitungskurs...“– Felix, 17 Jahre (Juli 2017 für 1 Woche)
„Abiturkurs, daher natürlich nicht international“– Maren, 16 Jahre (April 2017 für 1 Woche)
„nur Deutsche, da spezialisierter Abiturkurs“– Schüler, 17 Jahre (April 2017 für 1 Woche)

An- und Abreise/Transfers vor Ort

„Hatte keinen Transfer gebucht, habe das Collage und die Betreuer schnell gefunden“– Rena, 18 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„unproblematisch, entspannt, schnell“– Schüler, 17 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Ich bin selbständig nach Oxford angereist, ohne dem Transfer von saes. Ich hatte einige Verzögerungen bei der Suche nach dem Transfer nach Oxford.“– Felix, 17 Jahre (Juli 2017 für 1 Woche)
„selbst mit öffentlichen Verkehrsmitteln organisiert; sehr gute Beschreibung von saes in den Anreiseinfos.“– Maren, 16 Jahre (April 2017 für 1 Woche)
„gut“– Schüler, 17 Jahre (April 2017 für 1 Woche)
„Anreise war gut, Abreise war nicht so, der Chauffeur war unfreundlich und ließ uns am falschen Gate raus.“– Nicolas, 17 Jahre (Sept. 2016 für 1 Woche)

Erlebnisberichte unserer Schüler

„Ein wirklich sehr schönes und altes Collage mit sehr netten und witzigen Betreuern, die einen den Aufenthalt sehr angenehm gemacht haben.“– Rena, 18 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Morgend bis mittags effektiver Unterricht mit motivierenden Lehrern und guten Lehrmitteln, Abends dann Freizeit für Aktivitäten z.B. mit Mitschülern.“– Felix, 17 Jahre (Juli 2017 für 1 Woche)

Kommentare der Eltern

„Super schnelle Antworten, die sehr unterstützend waren!“– Eltern von Rena, 18 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Alles war gut organisiert und geplant, alle Infos waren ausführlich und rechtzeitig an die Teilnehmer versandt. Ich möchte mich nochmals bei Ihnen sehr herzlich für Ihre Bemühungen bedanken. Die Gasteltern waren sehr nett, vor allem die Mutter. Sie kochte jeden Abend frisch und es fand ein gemeinsames Abendessen statt. Unser Sohn fühlte sich sehr wohl.

Der Abi-Vorbereitungskurs war, laut unserem Sohn, gut organisiert. Das Lernen in der Kleingruppe am Vormittag war angenehm, den Einzelunterricht am Nachmittag besuchte er sehr gerne. Das "brachte" ihm am meisten, sagte er. Am Abend gab es die Workshops, also Langeweile herrschte nicht.“– Eltern von Schüler, 18 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Sehr gute Beratung und tolle Betreuung. Unser Sohn war sehr skeptisch in Sachen Sprachkurs in den Ferien, aber er kam sehr begeistert zurück – und das wiederum, hat uns Eltern sehr gefreut. Hoffen wir nun, dass er das Gelernte hinüber in den Schulalltag bringen kann.

In Sachen Oxford habe ich noch eine Anmerkung. England ist doch ziemlich teuer und die Organisation Vorort (SAES) bietet sehr viele Aktivitäten außerhalb des Kurses an, was auch sehr positiv für meinen Sohn war. Allerdings führen diese Aktivitäten zu der Problematik, dass die Taschengeld-Empfehlungen nicht sehr realistisch sind. Nach Angaben meines Sohnes galt dies nicht nur für ihn, sondern für viele der anderen Kursteilnehmer. Dank einer Prepaid-Kreditkarte, die ich von Deutschland aus unproblematisch auffüllen konnte, gab es keine größeren Probleme. Aber vielleicht wäre es für die Zukunft hilfreich, wenn Sie Ihre Taschengeld-Empfehlungen anpassen würden.
Ich danke Ihnen nochmals für Ihre tolle Organisation
Viele Grüße

Antwort Edulingo:
vielen Dank für Ihr Feedback. Ich freue mich, dass Moritz eine gute Zeit vor Ort verbracht hat und hoffe auch, dass er das Erlernte in den Schulalltag übertragen wird.

Vielen Dank für den Hinweis mit dem Taschengeld. Das ist sehr hilfreich und ich werde die Empfehlung gerne entsprechend überarbeiten (bzw. bei SAES überarbeiten lassen). Mir würde es helfen, wenn Moritz mir noch ungefähr sagen könnte, wie viel Taschengeld er pro Woche sinnvoll fände und für was er das Geld ausgegeben hat. Was hat am meisten zu Buche geschlagen?

Die Empfehlung von SAES in den Kursunterlagen sieht momentan Folgendes vor. Wenn Moritz mag, kann er mir auch gerne mitteilen, wenn diese Einschätzungen falsch sein sollten, damit wir das ausbessern können.

"Alles in allem kann man etwa mit 150 £ pro Woche rechnen. Erfahrungsgemäß raten wir dazu, lieber etwas mehr Taschengeld mitzugeben! Um den Familien bei der Kalkulation des nötigen Taschengeldes zu helfen, geben wir nachfolgend ein paar Hinweise. Schreibwaren, ein Kaffee in der Stadt, ein Magazin, ein Sandwich oder Getränk sind etwas teurer als in Deutschland. Mineralwasser kostet um £ 1 pro Literflasche. Ein Essen im Restaurant kostet ca. £ 15.00 (Pizza Hut etc.), £ 6.00 bei McDonalds. Theater Tickets in Oxford kosten
ca. £ 14.00, £ 30.00 in London, Kino £ 7.00, Eintritt in die Disco zwischen £ 5.00 - £ 10.00, ein Getränk in der Disco ca. £ 2.50 - £ 5. Das Telefonieren nach Deutschland kostet mit einer Telefonkarte ca. £ 1.00 pro Minute, 30 Minuten im Internet Café kosten ca. £ 1.50. Punting (Stechkahn fahren) £ 12 an hour (max. 5 Personen per punt/Boot), sports evening £ 2.00 for equipment. Bowling £ 10.50 (Taxitransport Hin & Zurück + 1 Spiel). Zusätzliche Spiele £ 2.50. Zusätzliches Mittagessen im College (für Gastfamilienschüler) kostet £ 12.50 + Getränke.

Natürlich ist es unsere Aufgabe dies selbst zu überprüfen und ich möchte Moritz keine unnötige zusätzliche Arbeit machen. Es ist nur immer etwas anderes, wie wir manche Situation einschätzen und wie die Schüler sie dann vor Ort wahrnehmen, deshalb wäre Moritz‘ Einschätzung eine große Hilfe für uns. Vielen Dank für Ihre Unterstützung im Voraus.
Herzliche Grüße
Lydia Kreyer“– Eltern von Schüler, 17 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Felix hat der Aufenthalt in Oxford sehr gut gefallen! Er wäre wohl gern noch länger geblieben. Die Lehrer waren sehr nett und motivierend - und nicht kritisierend, wie es bei den "einheimischen" doch manchmal der Fall ist. So wurde Felix' Selbstbewusstsein in Oxford gestärkt und er überlegt, 2018 dann in den Osterferien dorthin zu fahren. Viele Grüße und vielen Dank für die Organisation.“– Eltern von Felix, 17 Jahre (Juli 2017 für 1 Woche)
„Sehr gut.“– Eltern von Schüler, 17 Jahre (April 2017 für 1 Woche)
„Prima organisiert, Info-Mails kamen rechtzeitig und ausführlich, wir werden Sie gerne weiterempfehlen. SAES war von allen Anbietern der Beste!!!“– Eltern von Nicolas, 17 Jahre (Sept. 2016 für 1 Woche)

Haben Sie noch Fragen?

Sind Sie noch auf der Suche nach dem passenden Programm oder wollen Sie einen Übersichtskatalog bestellen? Wir beraten Sie gerne persönlich! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Möchten sie dieses Programm buchen?

Laden Sie das Anmeldeformular hier herunter und drucken Sie es aus. Gerne helfen wir Ihnen beim Ausfüllen des Formulars oder bei Fragen dazu.

Anmeldeformular Intensiver Abiturvorbereitungskurs in England (PDF, 4.2 MB)

Bei uns immer zum Originalpreis der Schule!

Weitere Abiturvorbereitungs-Programme Ihrer Auswahl