1. Sie sind hier:
  2. Sprachreisen Schüler
  3. Sprachreisen nach England
  4. Sprachschulen in Isle of Wight
  5. Aktives Gastfamilien-Programm auf der Isle of Wight
Wynchemna Camp Calgary & Rocky Mountains
Programm 1 von 43 (Auswahl einschränken)
Bell St Albans

Aktives Gastfamilien-Programm auf der Isle of Wight

Isle of Wight (England)

Lerne und lebe die englische Sprache in einer gut ausgewählten Gastfamilie auf der Isle of Wight und erhalte in dieser von der Gastmutter oder dem Gastvater Englischunterricht. Darüber hinaus bekommst du ein Freizeitprogramm mit der Familie geboten. Du kannst wählen aus sportlichen, kreativen und kulturellen Aktivitäten und nimmst am Familienleben der Gastfamilie teil.

Campus/Schulgelände

35 Kilometer lang und 20 Kilometer breit liegt die Isle of Wight direkt vor der Südküste Englands im Ärmelkanal. Bereits bei der Anreise kommt man mit dem Element Wasser, das die Insel bestimmt, in Kontakt: Denn zwischen dem Festland und der Insel verkehren nur Schiffe, entweder Hovercrafts, Katamarane oder Autofähren. Der Golfstrom ist für das mediterrane Klima und die blühende Landschaft verantwortlich und so verwundert es nicht, dass besonders Sportler sich gerne auf dem Eiland einfinden. Reiten, Tennisspielen oder Fahrradfahren sind auf der Insel ebenso beliebte Aktivitäten wie der Wassersport mit Wellenreiten, Windsurfen, Kitesurfen, Kajakfahren und Wakeboarden. Das kühle Nass lockt viele Wassersportler auf die Isle of Wight und es gibt ein breites Angebot an guten Wassersportschulen vor Ort. Ein absolutes Muss zum Besichtigen sind die berühmten "Needles", die Kreidefelsen, die im Westen der Insel 30 Meter steil ins Meer abfallen.

Anreise auf die Isle of Wight

In den meisten Fällen läuft die Anreise wie folgt ab: Die Schüler fliegen nach Southampton, London Heathrow oder London Gatwick. Der Transferfahrer holt den Schüler am Flughafen ab und bringt ihn zum Fährhafen in Portsmouth. Die Fahrzeit bis zum Hafen beträgt ca. 30 Minuten vom Southampton Airport oder ca. 1 Stunde von London Heathrow oder Gatwick. Am Hafen wird der Teilnehmer dann vom Organisator der Isle of Wight abgeholt und fährt gemeinsam mit ihm auf der Fähre zur Insel. Die Überfahrt dauert in der Regel 25 Minuten, maximal eine Stunde, je nach Art der Fähre. Danach wird der Schüler mit dem Auto zur Privatlehrer-Gastfamilie gebracht (max. ca. 30 Minuten Fahrtzeit). Bitte planen Sie die Ankunftszeit des Fluges unbedingt vor 18 Uhr und den Rückflug nach 12 Uhr, damit die Anschlüsse zur Fähre auf die Insel organisierbar sind. Wir empfehlen eine Anreise um die Mittagszeit weil auch die Fährüberfahrt bei Tageslicht schon ein schönes Erlebnis ist, mit dem die Reise interessant beginnt.

In manchen Fällen ist es aus organisatorischen Gründen nicht möglich, dass der Schüler auf der Fährüberfahrt selbst begleitet wird. Dann wird der Schüler direkt bis zur Fähre gebracht, macht die Fährüberfahrt alleine und wird dann direkt am Fährhafen auf der Isle of Wight vom Organisator oder der Gastfamilie in Empfang genommen und zum Haus der Gastfamilie gebracht.

Wohnen & Leben vor Ort

Die Schüler sind direkt bei ihren Privatlehrern in der Gastfamilie untergebracht, das heißt Wohnen und Lernen finden gleichzeitig und mehr oder weniger rund um die Uhr statt. Jeder Lehrer betreut nur einen Schüler gleichzeitig, wodurch der Unterricht in Bezug auf Inhalt, Intensität und Tempo ganz individuell auf den einzelnen Sprachschüler abgestimmt ist. Während der drei Mahlzeiten am Tag und im Familienalltag wird der Teilnehmer aktiv in das Familienleben vor Ort eingebunden und es wird natürlich ausschließlich Englisch gesprochen. So wird das Anwenden der Sprache im sozialen Miteinander zu einer Selbstverständlichkeit. Jeder Schüler bewohnt vor Ort ein eigenes Einzelzimmer im Haus der Gastfamilie.

Die Lehrerfamilien nehmen an diesem ganz besonderen Programm teil, weil sie den kulturellen Austausch mit den Gastschülern für sich und ihre Familie als wertvolle Bereicherung betrachten. Die Schüler werden in das Familienleben eingebunden und tauchen voll und ganz in die englische Sprache ein. Es besteht kein Kontakt zu anderen deutschen Schülern. So wird ein natürliches Einfinden in den Sprachgebrauch ermöglicht.

Schüler unter 13 Jahren müssen den Cocooning Service buchen. Dieser gewährleistet, dass der Schüler zu jeder Zeit betreut ist. Für Schüler von 13 bis 17 Jahren ist der Cocooning Service freiwillig zubuchbar.

Erfahrungsbericht einer Schülerin, 14 Jahre (verreist im Juli 2016 für 3 Wochen) „Nachdem ich gut angekommen bin, habe ich drei Wochen auf der Isle of Wight genossen. Leider habe ich nicht so viel von der Insel gesehen, aber das was ich gesehen habe war sehr schön. Auch die Lessons sind gut und abwechslungsreich gestaltet gewesen. Aber der Höhepunkt von dem ganzen Aufenthalt war, dass man, da der Hostfather auf dem Markt arbeitet, selber mit seinem Enkelsohn mithelfen kann. Auf der Rückfahrt hat einem der Taxi-driver beim Check in geholfen. Es war ein sehr schöner Aufenthalt. “

Lernen der Sprache

Der Englischunterricht und der Tagesablauf beim Privatlehrer und dessen Familie zeichnet sich besonders durch die individuelle und sehr persönliche Programmgestaltung aus. Die Anzahl der Einzelstunden zum Englisch lernen und die Intensität der Aktivitäten wählt jeder Schüler nach seinem Bedarf, den Interessen und Zielen aus. Die Familien bieten eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten an. Für den Sprachunterricht sind mindestens zehn Stunden und maximal 30 Stunden pro Woche vorgesehen. Es gibt eine vielseitige Programmauswahl auf der Isle of Wight.

Kurs 1: Englisch mit allgemeinen Aktivitäten

Nach den Sprachunterrichtsstunden unternimmt der Schüler mehrmals pro Woche Aktivitäten mit der Lehrerin/dem Lehrer und/oder mit dessen Familie. Die genauen Aktivitäten stimmt der Lehrer vor Ort mit dem Teilnehmer ab. Oft übertragen die Lehrer Themen, die im Unterricht auftauchen, in die Freizeit, oder sie haben ein Hobby oder Interessen, die sie mit dem Schüler teilen. Die Unternehmungen variieren stark und sind immer abhängig von den Interessen des Teilnehmers und der Familie. In der Vergangenheit haben Schüler von uns über folgende Aktivitäten mit den Familien berichtet: Bowling, Kinobesuch, Shoppen, Minigolf, Strand- und Stadtspaziergänge, Schwimmen, Restaurantbesuch, Kochen, interessante Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, Farmbesuch, Picknick, künstlerische Aktivitäten, Ausflüge und Spaziergänge in der Natur, Besuch des Wochenmarktes u.v.m. Die Anzahl der Unterrichtsstunden sowie die Anzahl der Aktivitätenstunden pro Woche sind frei kombinierbar. Die beliebtesten und aus unserer Sicht sinnvollsten Kombinationen unserer Schüler sind:

  • 10 Std. Englischunterricht + 10 Std. Aktivitäten
  • 15 Std. Englischunterricht + 5 Std. Aktivitäten
  • 15 Std. Englischunterricht + 10 Std. Aktivitäten
  • 20 Std. Englischunterricht + 5 Std. Aktivitäten
  • 20 Std. Englischunterricht + 10 Std. Aktivitäten
  • 25 Std. Englischunterricht + 5 Std. Aktivitäten

Kurs 2: Englisch mit festgelegtem Sportprogramm

Bei der Sprachreise auf die Isle of Wight bietet sich die Kombination mit einer fest geplanten sportlichen Aktivität an. Im Sportprogramm sind grundsätzlich 10 Stunden Englischunterricht beim Privatlehrer in der Familie vorgesehen. Die Schüler erhalten dabei in der Regel am Vormittag ihren Sprachunterricht und gehen an mehreren Tagen pro Woche ihrem Hobby in einem Kurs nach oder erlernen eine neue Sportart.

Englisch und Reiten
3 x 1 Stunde pro Woche
Englisch und Segeln
2 x 2 Stunden
Englisch und Windsurfen
2 x 2 Stunden pro Woche
Englisch und Wellenreiten (auf Anfrage, nur für Fortgeschrittene)
2 x 2 Stunden pro Woche
Englisch und Tennis
3 x 1 Stunde pro Woche

Alle Privatlehrerprogramme sind wochenweise miteinander kombinierbar. Der Englischunterricht als auch die Aktivitätenstunden lassen sich mit Paketen von 5, 10 oder 15 Stunden aufstocken. Wir stellen Ihnen gerne die passende Kombination, die Ihren Wünschen entspricht, individuell zusammen.

Allgemeines zur Sprachreise

Alter
5 – 18 Jahre

Unterricht
Einzelunterricht
10, 15, 20, 25 oder 30 Wochenstunden

Unterbringung
Gastfamilie
Einzelzimmer

Termine und Preise

Termine
ganzjährig, wochenweise buchbar

Preis
2019
pro Woche

KURS 1
Englisch + allgemeine Aktivitäten + Familienanschluss, pro Woche
10 + 5 Std. 800 £ (899 €)
10 + 10 Std. 970 £ (1090 €)
15 + 5 Std. 910 £ (1023 €)
15 + 10 Std. 1085 £ (1220 €)
15 + 15 Std. 1260 £ (1416 €)
20 + 10 Std. 1195 £ (1343 €)

KURS 2
10 Std. Englisch + 3 Std. in gewähltem Sportprogramm + Familienanschluss, pro Woche
Reiten 870 £ (978 €)
Segeln (2 x 2 Std.) 920 £ (1034 €)
Wellenreiten auf Anfrage
Windsurfen (2 x 2 Std.) 920 £ (1034 €)
Tennis 870 £ (978 €)

Cocooning Service 99 £ (112 €)

Optional für alle Kurse:
weiterer Englischunterricht
110 £ (124 €) pro 5 Stunden

weitere allg. Aktivitätenstunden
175 £ (197 €) pro 5 Stunden

Weitere Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste, die zum Download bereitsteht oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Im Preis enthalten
  • Einzelunterricht, Einstufungstest, Unterrichtsmaterial
  • Unterbringung, Vollpension
  • Freizeitprogramm (wie gebucht)
  • Leben mit der englischen Familie
  • Betreuung
  • Teilnahmezertifikat

Anreise

An-/Abreisetag
Sonntag/Sonntag

Anreise
Transfer ab/bis Flughafen London
Heathrow und Gatwick inkl. Fähre 340 £ (383 €)
Ankunftszeit spätestens 18 Uhr
Rückflugzeit frühestens 12 Uhr

Transfer ab/bis Southampton inkl. Fähre: 190 £ (214 €)
Ankunftszeit spätestens 20 Uhr
Rückflugzeit frühestens 10 Uhr

Flug
Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot zur Sprachreise. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 (0)881-927 96 560 oder über unser Kontaktformular.

Kommentare unserer Schüler zum Programm „Aktives Gastfamilien-Programm auf der Isle of Wight“

Kommentare zum Gesamteindruck

„Die Familie war sehr nett und ich habe sehr schöne Erfahrungen machen dürfen. Das nächste Mal würde ich aber im Sommer hinfahren, da das Wetter dann besser ist.“– Michael, 18 Jahre (März 2018 für 2 Wochen)
„Ja, es war sehr schön!“– Ole, 13 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Aufgrund der vielen Aktivitäten hat es mir sehr gut gefallen.“– Caterina, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Liebe Frau Kreyer, wie Sie unten sehen, ist alles super abgelaufen! Danke Ihnen, Beste Grüße

Unsere Feedback-E-Mail an die Privatlehrer Gastfamilie:
Hello Jane,
thanks for all you have done for my daughter. She has arrived safely and I have just seen all the beautiful photos of the events you have planned. I think this has really been a great adventure for her.

She enjoyed he surfing best but was equally fascinated of the ship and the plane show! These are great excursions! The adventure trip must have been exciting too, although we have no photos of course :-)

Thanks a lot for the calendars. I like them very much because they are such authentic documents of your beautiful island. My husband and I think about going to the Isle of Wight some time for a family holiday.

Thanks for everything again!
Best regards“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Das alte Schiff hat mir am besten gefallen und ich würde nichts anders machen.“– Schüler, 11 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Schöne Ausflüge und Surfen. Besser machen würde ich nur: nicht so viel Bemuttern, mehr Freiraum.“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)

Bewertungen des Unterrichts

„Der Unterricht war viel intensiver und sehr anschaulich gestaltet.“– Michael, 18 Jahre (März 2018 für 2 Wochen)
„sehr gut - Es war viel interessanter als in der Schule.“– Ole, 13 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Der Privatunterricht war unregelmäßig. Es wurde keine Grammatik besprochen, hauptsächlich Alltagsenglisch gesprochen.“– Caterina, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Im Vergleich echt gut, aber lernen ist blöd.“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Sie haben alle Englisch gesprochen. Sie haben einen abwechslungsreiche Unterricht gemacht.“– Schüler, 11 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„- nicht wie in der Schule
- Tagebucheinträge jeden Tag“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)

Eindrücke zur Unterkunft

„Mein Zimmer war sehr schön, wenn auch nicht allzu groß. Ich hatte ein eigenes Bad, ein Doppelbett, einen Tisch, jedoch ohne Stuhl.“– Michael, 18 Jahre (März 2018 für 2 Wochen)
„gut - Das Haus war sehr schön, mein Zimmer war sehr klein.“– Ole, 13 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Im Zimmer war ein kleines Bett, eine Kommode und ein Fernseher. Es gab keinen Esstisch.“– Caterina, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Ausreichende Möbel, also alles gut.“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Mein Zimmer hatte sehr schöne Möbel.“– Schüler, 11 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„- kleines Zimmer
- eigenes Bad“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)

So war die Verpflegung

„Das Essen hat mir immer sehr gut geschmeckt. Oft gab es traditionell englisches Essen.“– Michael, 18 Jahre (März 2018 für 2 Wochen)
„Morgens gab es Frühstück, Mittags Mittagessen und Abends Abendessen - alles war sehr lecker.“– Ole, 13 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Gegessen wurde auf dem Sofa. Es gab Fast Food und fast jeden Tag Pommes. Aber ich bin satt geworden. Es gab nur gechlortes Wasser aus dem Wasserhahn zu trinken.“– Caterina, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Manches war anders, aber alles muss einmal getestet werden.“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Wir hatten um 9:00 Uhr Frühstück, 13:00 Uhr Mittag und 18:00 Uhr Abendessen. Mein "Vater" hat mit mir verschiedenes gekocht.“– Schüler, 11 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„- zusammen mit Gastmutter/manchmal Sohn“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)

Feedbacks zu Freizeit, Sport und Ausflügen

„Wir haben die Insel besichtigt, wir waren Kajak fahren, wandern, in London, Burgen besichtigen und vieles mehr.“– Michael, 18 Jahre (März 2018 für 2 Wochen)
„Ich habe Tennis gespielt, war in zwei Freizeitparks und vieles mehr.“– Ole, 13 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Kajak fahren, Outdoor Kino, Zirkus, Mountainboarding, Bogenschießen, Klettern, mit der Fähre nach Porthmous, Spinnaker Tour“– Caterina, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Ich war surfen. Wir haben uns ein altes Schiff angeschaut und mehrere Schlösser.“– Schüler, 11 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Sehr gut.
- Surfen
- viele Ausflüge (z.B. Craisbrooke Castle, Needles)“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Sehr gut: Sport, Besichtigungen“– Schülerin, 16 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)

Nationalitätenmix

„Ich war alleine bei einer Familie.“– Michael, 18 Jahre (März 2018 für 2 Wochen)
„- es gab keine anderen Schüler, wegen Privatfamilie“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Waren keine anderen Menschen vor Ort (Privatlehrer-Familienprogramm).“– Lina, 14 Jahre (Aug. 2016 für 2 Wochen)
„Ich habe keine anderen Schüler getroffen. In meiner Familie war nur gleichzeitig eine Spanierin, welche von einer anderen Organisation kam.“– Milena, 15 Jahre (Juni 2016 für 4 Wochen)
„Die Kinder meiner Gastfamilie kamen aus England.“– Schüler, 15 Jahre (Okt. 2015 für 2 Wochen)

An- und Abreise/Transfers vor Ort

„Die Anreise war super, da ich keine großen Umwege hatte. Die Abreise war auch super strukturiert, allerdings musste ich erst 90 min nach London fahren um meinen Flug zu bekommen.“– Michael, 18 Jahre (März 2018 für 2 Wochen)
„Ich war sehr aufgeregt und hatte ein Problem, meinen Fahrer zu finden, sonst war es aber gut.“– Ole, 13 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Informationen für Rückreise wurden nicht gegeben. Local organizer hat keinen Kontakt während des Aufenthalts mit mir aufgenommen.“– Caterina, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Das Boarding war nur 15 Minuten!“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Der Transfer war gut.“– Schüler, 11 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„- Flughafen
- Fähre
- Haus
- Andrew Buxton (Local Organiser) hat meinen Bruder und mich abgeholt und uns zu unseren Familien gebracht.“– Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)

Erlebnisberichte unserer Schüler

„In der Früh hatte ich Unterricht. Am Nachmittag machte ich Freizeit Aktivitäten. Ich habe dort auch neue Freunde kennengelernt, mit welchen ich den Kontakt aufrecht halte. Ich habe dort sehr viele schöne Dinge erlebt. Über Sonnenuntergänge am Meer, Kajak fahren auf dem Meer, über einen Tag in London.“– Michael, 18 Jahre (März 2018 für 2 Wochen)
„Ich wurde Montag - Freitag von 2-5jährigen Kindern geweckt, da die Mutter Childminder ist. Zum Glück hat der Vater mit mir und der Gastschwester viele Freizeitaktivitäten unternommen.“– Caterina, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)

Kommentare der Eltern

„Es war alles super organisiert und beraten. Auch als es mit dem Hinflug Probleme gab, wurde schnell und flexibel reagiert!
Michael hat es bei seiner Familie sehr sehr gut gefallen und er hat viel gelernt. Vielen Dank!!!!“– Eltern von Michael, 18 Jahre (März 2018 für 2 Wochen)
„Ole war bei den Theunissens sehr gut aufgehoben und hat sich super wohl gefühlt. Emma war total engagiert und es gab viele viele Aktivitäten, die Ole alle Spaß gemacht haben. Emma hat auch immer Fotos über whats app geschickt, was für uns ganz toll war. Wir fanden die Gastfamilie Theunissen ganz toll. Viel Engagement und Liebe. Alles super!“– Eltern von Ole, 13 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)
„Insgesamt hat es meiner Tochter gut gefallen. Es gab leider kein Feedback der Gastfamilie auf die Emailkontaktaufnahme von meiner Tochter. Der Sprachunterricht entsprach nicht den Erwartungen.“– Eltern von Caterina, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Alles in Ordnung. Unsere Tochter möchte nächsten Sommer gerne wieder zur Familie Barber.“– Eltern von Schülerin, 13 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Sehr gut. Toll, dass sie vermieden haben, dass andere Gastkinder in der Familie untergebracht waren.“– Eltern von Schüler, 11 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)
„Feedback E-Mail unserer Kunden an die Gastfamilie:
Hello Iain,
Yesterday evening our son arrived back in Munich and he has enjoyed the stay very much and learned a lot. I would like to thank your for your great engement for him and the effort you made to organize excursions and surfing.

Our son enjoyed the excursion to the Needles and the war ship as well as to to flight show in particular and I suppose he will send you some of the photos he took. He justs adds that the hovercraft was very exciting too!

He was happy to meet Daniel and I feel his English has benefitted a lot from this contact to a boy of the same age.

Thanks a lot for everything and should you be in Munich some day, do not hesitate to contact us. We would enjoy showing you some of our Bavarian sites!

Bye bye and best wishes“– Eltern von Schüler, 11 Jahre (Juli 2017 für 2 Wochen)

Haben Sie noch Fragen?

Sind Sie noch auf der Suche nach dem passenden Programm oder wollen Sie einen Übersichtskatalog bestellen? Wir beraten Sie gerne persönlich! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Möchten sie dieses Programm buchen?

Laden Sie das Anmeldeformular hier herunter und drucken Sie es aus. Gerne helfen wir Ihnen beim Ausfüllen des Formulars oder bei Fragen dazu.

Anmeldeformular Aktives Gastfamilien-Programm auf der Isle of Wight (PDF, 70.2 KB)

Bei uns immer zum Originalpreis der Schule!

Weitere Sprachschulen Ihrer Auswahl