1. Sie sind hier:
  2. Sprachreisen Schüler
  3. Sprachreisen nach Belgien
  4. Sprachschulen in Ferrières
  5. Schüler-Intensivsprachkurs Englisch oder Französisch
Royal Russell School
Programm 32 von 43 (Auswahl einschränken)
Schülersprachreise nach Spanien zu IH Valencia

Schüler-Intensivsprachkurs Englisch oder Französisch

Ferrières (Belgien)

Englisch oder Französisch INTENSIV-SPRACHKURS bei CERAN für OSTERN, SOMMER & HERBST: Auf dieser Sprachreise erhalten unsere Schüler ein sehr effektives Sprachtraining, das in Minigruppen mit maximal 9 Schülern unterrichtet wird. Das Programm mit der bewährten CERAN-Lehrmethode ist im Frühling (Osterferien), in den Sommerferien und Herbstferien buchbar.

Campus/Schulgelände

Bei diesem Intensivsprachkurs von CERAN sind die Schüler den ganzen Tag über mit der Sprache verbunden. Die CERAN-Lehrmethode und das gesamte, besonders intensive Programmkonzept ist darauf ausgerichtet, die Schüler zu jeder Zeit des Tages zu ermuntern, in der Fremdsprache zu sprechen. Die CERAN-Intensivsprachkurse für Englisch und Französisch richten sich grundsätzlich an motivierte Schüler, die bereit sind, intensiv an ihren Sprachkenntnissen zu arbeiten. Der Wille zu lernen ist Voraussetzung für den Erfolg des Sprachkurses. Das Programm wird in drei separate Altersgruppen aufgeteilt:

  • Pre Teens: 9 bis 11 Jahre
  • Teens: 12 bis 15 Jahre
  • Seniors: 16 bis 17 Jahre

Selbstverständlich werden die Mini-Sprachgruppen innerhalb der Altersgruppe entsprechend des Sprachlevels der einzelnen Schüler noch einmal unterteilt und zusammengestellt.

Die CERAN-Intensivkurse auf Englisch und Französisch für Schüler werden im Collège Saint-Roch in Ferrières abgehalten. Das College liegt circa 90 Minuten Fahrzeit von Brüssel entfernt. Es bietet Seminar- und Entspannungsräume, drei Speisesäle, einen Multimediaraum, ein beheiztes Hallenbad, je einen Fußballplatz innen und außen, ein Feld für Mini-Fußball, eine Mehrzweck-Turnhalle, Beachvolleyballfelder, Badmintonfelder, 2 Plätze für Mini-Tennis, einen Boule-Platz und einen Tischtennisraum.

Wohnen & Leben vor Ort

Die Schüler beziehen im College in Ferrières meist Einzelzimmer sowie einige Doppel- und Dreibettzimmer mit Waschbecken auf dem Campus des Internats. Insgesamt hat das College 183 Zimmer, 164 davon sind Einzelzimmer.

Erfahrungsbericht von Philipp, 17 Jahre (verreist im Aug. 2018 für 2 Wochen) „Ich bin jeden Tag unter der Woche um halb 8 aufgestanden, habe geduscht und bin um 8:00 zum Frühstück gegangen. Danach waren 6 Unterrichtsstunden, die meistens sehr rasch vorbei gingen. Am Mittwoch und am Wochenende haben wir immer Ausflüge gemacht und nachdem ich zu den älteren gehört habe, hatte ich immer viel Freizeit um z.B. shoppen zu gehen. “

Nationalitäten

In diesem Programm sind ca. 200 Teilnehmer gleichzeitig vor Ort.

Nationalitätenverteilung:
Belgien: 23%
Spanien: 17%
Russland: 15%
Türkei: 12%
Deutschland: 10%
England: 5%
Frankreich: 5%
Niederlande: 5%
Österreich: 3%
Italien: 3%
Andere: 2%

Die Sommerkurse sind immer sehr international gemischt. In den Oster- und Herbstferien haben nicht ganz so viele Länder Ferien, sodass sich hier ein anderer Mix ergibt. Die Oster- und Herbstkurse im letzten Jahr hatten folgende Nationalitäten vor Ort:

  • Belgien 41 %
  • Deutschland 32 %
  • Schweiz 7 %
  • England 5 %
  • Russland 4 %
  • andere Nationalitäten 11 %

Lernen der Sprache

Intensivkurs

Das CERAN-Programm besteht aus einem hochintensiven Englisch- oder Französischkurs (auch Deutsch als Fremdsprache und Niederländisch) mit 28 Unterrichtsstunden à 45 Minuten (21 Zeitstunden). Zusätzlich finden mindestens 9 Stunden pädagogische Aktivitäten und betreute Animation in der Fremdsprache statt. Die Schüler durchlaufen das Programm, je nach gewählter Fremdsprache, räumlich und stundenplantechnisch getrennt voneinander.

Einstufungstest

Im Vorfeld der Sprachreise legen alle Schüler online einen Einstufungstest ab. Die mündliche Kommunikationsfähigkeit der Teilnehmer wird zu Beginn des Kurses, während der ersten Unterrichtsstunden, festgestellt. Passend zum daraus ermittelten Sprachniveau erarbeiten Schüler und Lehrer ein auf die Bedürfnisse des Einzelnen zugeschnittenes Lernprogramm.

Minigruppe

Auf dieser Grundlage werden auch die Minigruppen mit durchschnittlich 7 und maximal 9 Schülern zusammengestellt. Um sich eine echte Kommunikationsfähigkeit anzueignen und den schulischen Bedarf zu erarbeiten, wird der Fokus besonders auf das Hörverständnis, die mündliche Ausdrucksfähigkeit, das Textverständnis und die schriftliche Ausdrucksweise gesetzt. Gezielte Übungen und kommunikative Kleingruppenarbeit mit der bewährten CERAN-Lehrmethode unterstützen die Schüler dabei, schnell und effektiv Lernfortschritte zu machen.

Optional: Intensivkurs & Einzelunterricht

Der Intensivkurs kann mit 2, 4, 6 oder 8 Einzelunterrichtsstunden pro Woche ergänzt werden. Das bietet sich an, wenn zum Beispiel eine bestimmte Arbeit oder ein Referat vorbereitet werden soll und der Schüler dabei Unterstützung braucht oder auch wenn bestimmte Themen noch mal wiederholt werden sollen. Dieser Kurs eignet sich auch zur Abiturvorbereitung. In den Einzelstunden wird dann auf den spezifischen Bedarf des Abiturienten eingegangen.

Aktivitäten im Schüler-Intensivsprachkurs Englisch oder Französisch

Je nach Ferienzeit stehen verschiedene Kursmodule zur Auswahl. Immer mit dem Augenmerk darauf, die Sprache auch über die Aktivitäten weiter zu hören, zu sprechen und zu vertiefen.

Ostern und Herbst: Intensivkurs mit gemischten Aktivitäten

  • 28 x 45 Minuten Sprachunterricht in Minigruppen
  • 19 x 60 Minuten betreute und angeleitete Freizeitaktivitäten
  • auf Wunsch Extra-Einzelunterricht (2, 4, 6 oder 8 Stunden)

Die Sportaktivitäten in den Oster- und Herbstferien sind in einem Wochenplan festgelegt. Alle Teilnehmer nehmen an den täglich wechselnden Aktivitäten gemeinsam teil. Diese beinhalten z.B. Badminton, Mountainbiken, Geocaching, Basketball, Karate, Reiten, Bubble Sport (riesige Bälle, die von Innen vom jeweiligen Schüler gesteuert werden - großer Spaß!), Arrow combat (ähnlich wie Lasertag mit Pfeil und Bogen), Fitness, Klettern und vieles mehr.

Sommer: Intensivkurs mit gemischten Aktivitäten

  • 28 x 45 Minuten Sprachunterricht in Minigruppen
  • 19 x 60 Minuten betreute und angeleitete Freizeitaktivitäten
  • auf Wunsch Extra-Einzelunterricht (2, 4, 6 oder 8 Stunden)

Im Sommerprogramm stellen die Schüler am Anfang der Woche aus den angebotenen, täglich wechselnden drei bis fünf Aktivitäten ihren eigenen Aktivitätenplan für die Nachmittage zusammen. Die Animationsmodule beinhalten Sport, Kunst und Wellness mit entsprechenden Einführungskursen. Das Angebot an Aktivitäten ist umfangreich und sehr abwechslungsreich.

Sommer: Intensivkurs mit Tennis, Golf oder Reiten

  • 28 x 45 Minuten Sprachunterricht
  • 8 x 60 Minuten Sporttraining mit professionellem Trainer
  • 9 x 60 Minuten betreute und angeleitete Freizeitaktivitäten

Der intensive englische oder französische Sprachunterricht kann bei CERAN im Sommer mit 8 Stunden Golf-, Tennis- oder Reittraining pro Woche kombiniert werden. Die Schüler werden im Sporttraining immer in der jeweiligen gebuchten Sprache trainiert, sodass sie ihre Sprachkenntnisse über den Sport noch weiter vertiefen. Die Trainings sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet und finden in professionellen externen Sportzentren für Tennis, Golf und Reiten statt. Die Kurszentren liegen maximal 5 bis 15 Minuten Fahrt mit dem organisierten Minibustransfer entfernt.

Englisch oder Französisch + Golf
Die Schüler erhalten 8 Golf-Trainingsstunden pro Woche unter Anleitung eines professionellen Trainers und in Gruppen mit maximal 12 Teilnehmern. Die Bälle und ein Halbsatz Schläger wird zur Verfügung gestellt. Angemessene Golfkleidung ist erforderlich.
Englisch oder Französisch + Tennis
Zusätzlich zum Sprachunterricht trainieren die Schüler Tennis in Minigruppen mit jeweils 6 Teilnehmern. Sie werden dabei von einem professionellen Tennistrainer angeleitet. Die Tennisschläger und Bälle werden zur Verfügung gestellt.
Englisch oder Französisch + Reiten
Die Minigruppen im Reiten bestehen maximal aus 8 Teilnehmern. Unter Anleitung der professionellen Reitlehrer erhalten die Schüler 8 Reitstunden pro Woche. Reithelme werden zur Verfügung gestellt. Bitte Reitstiefel oder Schuhe mit Absatz sowie eine stabile Hose mitbringen.

Ausflüge – „Out & About“

Am Mittwochnachmittag finden entweder sportliche Aktivitäten (z.B. Sportwettbewerbe, Abenteuerrallye), kulturelle Exkursionen (Besuch eines Museums oder einer Ausstellung) oder andere Freizeitangebote wie Orientierungslauf und Bowling statt. Bei mehrwöchigen Aufenthalten (nur im Sommer möglich) werden die Zwischenwochenenden für Ausflüge z.B. in Freizeitparks, Museen, zu historischen Sehenswürdigkeiten und zur Entdeckung von Städten in der Umgebung genutzt.

Die Schüler des Sommer-Intensivkurses für Englisch fahren unter anderem auf Ausflüge nach Brüssel, Brügge, Köln und zum Klettern. Die Schüler des Französisch-Intensivkurses gehen unter anderem auf Exkursionen nach Reims, Luxemburg oder zum Kajakfahren.

Allgemeines zur Sprachreise

Alter
9 – 17 Jahre

Unterricht
Ø 7, max. 9 Schüler/Minigruppe
mindestens 21 Wochenstunden (= 28 Unterrichtsstunden à 45 Min.)

Teilnehmer
ca. 200 Teilnehmer vor Ort

Unterbringung
College/Internat
1- bis 3-Bettzimmer

Termine und Preise

Termine
Frühling/Osterferien
07.04. – 27.04.2019

Sommerferien
23.06. – 24.08.2019

Herbstferien
27.10. – 02.11.2019

Anreise jede Woche, letzter Rückreisetag 27.04., 24.08. bzw. 02.11.

Für Golf, Tennis und Reiten beachten Sie bitte die genauen Kurstermine. Sie finden diese in der Broschüre des Programms, die auf dieser Seite zum Download bereit gestellt ist.

Preis
Englisch oder Französisch
Intensivkurs & gemischte Aktivitäten

1 Woche 1475 €
2 Wochen 2950 €
3 Wochen 4425 €
jede weitere Woche 1475 €

Englisch oder Französisch
& Tennis, Golf oder Reiten

1 Woche 1815 €
2 Wochen 3630 €
jede weitere Woche 1815 €

Intensivkurs & Einzelunterricht
Preis für Intensivkurs (s. o.) plus 145 € pro 2 Einheiten Einzelunterricht. Es sind bis zu 8 Einzelunterrichtsstunden pro Woche möglich.

Im Preis enthalten
  • Unterricht, Einstufungstest, Lehrmaterial
  • Unterkunft, Vollpension
  • Freizeitprogramm
  • Ausflug an den Zwischenwochenenden
  • Rund-um-die-Uhr-Betreuung
  • ausführliches Teilnahmezertifikat
  • Wäscheservice
  • Internet an Schulcomputern
  • WLAN

Anreise

An-/Abreisetag
Sonntag/Samstag

Anreise
Transfer ab/bis Flughafen
Brüssel 212 €
Köln oder Düsseldorf 466 €

Transfer ab/bis Bahnhof
Liège Guillemins (Lüttich) 116 €
Verviers 116 €
Brüssel 212 €

Extra-Service für Kinder, die den Begleitservice über die Fluggesellschaft gebucht haben: 84 €

Flug
Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot zur Sprachreise. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 (0)881-927 96 560 oder über unser Kontaktformular.

Kommentare unserer Schüler zum Programm „Schüler-Intensivsprachkurs Englisch oder Französisch“

Kommentare zum Gesamteindruck

„Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich habe auch viel gelernt, trotzdem vermisst man natürlich Zuhause und freut sich auf Familie und Freunde (und kein Französisch). Auch wenn man die Freundschaften, die in Ceran entstanden sind vermisst.“– Schülerin, 16 Jahre (Aug. 2019 für 2 Wochen)
„Ich finde das Beste daran war, dass man viele Leute getroffen hat. Ich habe viele neue Freunde gefunden und mein französisch verfestigt. Ich würde nichts anders machen.“– Marc Müller, 15 Jahre (Juli 2019 für 2 Wochen)
„Der Aufenthalt war angenehm. Man hat sich relativ Zuhause gefühlt. Nur leider waren die anderen Kinder nicht so nett und man wurde ausgeschlossen.“– Ella, 14 Jahre (April 2019 für 1 Woche)
„Besonders toll war so viele neue Leute kennen zulernen.
Mehr Ausgangszeit wäre schön.“– Philipp, 17 Jahre (Aug. 2018 für 2 Wochen)
„Die Zimmer waren sehr schön! Keine Verbesserung nötig.“– Ingo, 11 Jahre (Okt. 2017 für 1 Woche)
„Mir hat der Aufenthalt gut gefallen. Naechstes Mal nehme ich mir ein eigenes Kissen mit ;).“– David, 14 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)

Bewertungen des Unterrichts

„Der Unterricht hat mir sehr gefallen. Vor allem die Grammatikstunden.“– Schülerin, 16 Jahre (Aug. 2019 für 2 Wochen)
„Hörverstehen, Textverstehen, Grammatik, Aussprache wurden in unterschiedlichen Unterrichtsabschnitten aufgeteilt. Der größte Unterschied zur Schule zu Hause war, dass man das neu gelernte Vokabular in unterschiedlichen Weisen verfestigt hat. Durch Schreiben, durch Hören, durch Sehen und durch Sprechen. Im Unterricht wurde vom Lehrer kaum eine andere Sprache verwendet, ausser falls einer der Schüler das Wort und die französische Definition nicht verstanden hat.“– Marc Müller, 15 Jahre (Juli 2019 für 2 Wochen)
„Der Sprachunterricht war gut, nur war er etwas zu lang. Man hätte jede Stunde eine 5-minütige Pause machen können, damit die Schüler ein bisschen zur Ruhe kommen können.“– Ella, 14 Jahre (April 2019 für 1 Woche)
„- kein frontal Unterricht, alles zusammen erarbeitet
- interessanter gestaltet“– Philipp, 17 Jahre (Aug. 2018 für 2 Wochen)
„Dort wurde alles besser erklärt.“– Ingo, 11 Jahre (Okt. 2017 für 1 Woche)
„Die Stunden wurden in drei Sektionen geteilt. Einen Text lesen, ein Video schauen und einen Text schreiben. Darum herum haben wir auch viel gesprochen und immer wieder muendliche Uebungen gemacht.“– David, 14 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)

Eindrücke zur Unterkunft

„Leider war das Zimmer sehr klein und nicht immer war der Boden geputzt.“– Schülerin, 16 Jahre (Aug. 2019 für 2 Wochen)
„Sehr klein. Man hatte kein Internetempfang. Das Bett war sehr kurz.
Der Gemeinschaftsraum auch gennant "Lounge" war nur für die spezifische Sprachabteilung. Man Hatte einen Tischkicker und guten W-Lan empfang. Er war relativ klein, aber es waren nicht immer alle dort, so war es kaum überfüllt.“– Marc Müller, 15 Jahre (Juli 2019 für 2 Wochen)
„Die Zimmerunterkünfte waren gut, bis auf, dass mein Bett kaputtgegangen ist. Man könnte bequemere und hochwertigere Betten benutzen. Außerdem waren die Wände und Türen sehr dünn. Man hatte so gut wie keine Privatspähre.“– Ella, 14 Jahre (April 2019 für 1 Woche)
„Mein Bett war, obwohl ich nur 1,80 m groß bin, viel zu kein. Mein Fenster war undicht und mein Waschbecken war so gut wie unbenutzbar. Im großen und ganzen war es aber ok, nachdem ich nicht viel Zeit in meinem Zimmer verbracht habe.“– Philipp, 17 Jahre (Aug. 2018 für 2 Wochen)
„Es war alles sehr schön.“– Ingo, 11 Jahre (Okt. 2017 für 1 Woche)
„Die Zimmer waren klein, aber es gab genug Platz fuer alles. Einen Gemeinschaftsraum gab es auch, welcher gemuetlich war.“– David, 14 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)

So war die Verpflegung

„Das Essen hat sich in den letzten Jahren eindeutig verbessert, aber trotzdem hätte ich mir mehr gesunderes Essen gewünscht.“– Schülerin, 16 Jahre (Aug. 2019 für 2 Wochen)
„Das Essen war ekelhaft. Man könnte meinen die haben dir den Abfall der Industriekonzerne serviert. Das einzige gut war das Frühstück. Die Abteilungen hatten immer unterschiedliche Essenszeiten. Der Speisesaal war ok. Ausserdem hatte man eine strickte Tischordnung.“– Marc Müller, 15 Jahre (Juli 2019 für 2 Wochen)
„Das Essen war vernünftig. Jedoch war das Fleich nicht so gelungen. Morgens gab es immer das gleiche, welches aber überhaupt nicht schlimm war. Mittags und Abends gab es immer warme und gesunde Speisen, welches ich vernünftig fand.“– Ella, 14 Jahre (April 2019 für 1 Woche)
„Es gab drei Mahlzeiten am Tag. Ein großes Frühstücksbuffet mit reichlich Auswahl und zwei warme Mahlzeiten (Mittag, Abend). Es gab zwar so gut wie immer Pasta, jedoch gab es immer Ausweichmöglichkeiten.“– Philipp, 17 Jahre (Aug. 2018 für 2 Wochen)
„Es gab immer abwechslungsreiches Essen. Die Zeit, die man zum Essen brauchte, hatte man auch.“– Ingo, 11 Jahre (Okt. 2017 für 1 Woche)
„Die Mahlzeiten waren immer uebersichtlich und der Speisesaal war gemuetlich und geflegt. Doch das Essen selber war ziemlich schlecht. Dies war auch die Meinung vieler anderen.“– David, 14 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)

Feedbacks zu Freizeit, Sport und Ausflügen

„Das Freizeitangebot war vielfältig und hat sehr viel Spaß gemacht, doch die Harry Potter Woche hat mir persönlich nicht gefallen.“– Schülerin, 16 Jahre (Aug. 2019 für 2 Wochen)
„Jeden Tag gab es eine Sportliche und eine andere Aktivität, die auch Sport sein konnte. Man hatte die Möglichkeit am ersten Tag diese aus einer Auswahl zu wählen. Mittwoch Nachmittags gab es dann einen Ausflug in eine Stadt. Am Samstag haben eine größere Stadt besucht, in meinem Fall Luxemburg. Dieser war ein ganztags Trip. Sonntags gab es einen Ausflug zu Pairi Daiza, einen sehr großen Zoo in Belgien.“– Marc Müller, 15 Jahre (Juli 2019 für 2 Wochen)
„Das versprochene Freizeitprogramm wurde nicht immer nach Plan gemacht. Abgesehen davon, war es super. Wir haben täglich Sport getrieben und uns bewegt.“– Ella, 14 Jahre (April 2019 für 1 Woche)
„Ich habe an allen Ausflügen und Aktivitäten teilgenommen z.B. Brügge, Freizeitpark, Kletterpark... Die Aktivitäten auf dem Gelände der Schule waren zwar sehr strickt geregelt, haben aber dennoch Spaß gemacht.“– Philipp, 17 Jahre (Aug. 2018 für 2 Wochen)
„Ich habe bei Multisport teilgenommen und bei allen Ausflügen.“– Ingo, 11 Jahre (Okt. 2017 für 1 Woche)
„Das Freizeitprogramm war sehr gut organisiert. Es gab immer etwas zu tun. Mittwoch nachmittags gab es einen Ausflug und am Wochenende gab es ganz Tags Ausfluege. Nach den Stunden gab es immer verschiedene Sportarten, Kunst oder Anderes.“– David, 14 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)

Nationalitätenmix

„Die anderen Schüler und Schülerinnen kamen aus der ganzen Welt. Es hat sehr viel Spaß gemacht, sich untereinander kennenzulernen und sich auszutauschen über verschiedene Kulturen und Sprachen.“– Schülerin, 16 Jahre (Aug. 2019 für 2 Wochen)
„Die Schüler kamen aus zahlreichen unterschiedlichen Ländern. Deutschlanf,der nicht französisch sprechensder Teil Belgiens, Russland, Spanien, England, Amerika und Türkei waren größtenteils die Herkunftsländer.“– Marc Müller, 15 Jahre (Juli 2019 für 2 Wochen)
„Es war nicht wirklich international. Die meisten kamen aus Deutschland. Und somit meine ich 90%“– Ella, 14 Jahre (April 2019 für 1 Woche)
„Russland (zum größten Teil), Deutschland, Türkei, Frankreich, Belgien, Kasachstan, Österreich“– Philipp, 17 Jahre (Aug. 2018 für 2 Wochen)
„Alle Teilnehmer - von überallher - waren sehr nett!“– Ingo, 11 Jahre (Okt. 2017 für 1 Woche)
„Es gab mehrere verschiedene Nationalitaeten vor allem: Deutsche, Tuerken, Englaender und Spanier waren vor Ort.“– David, 14 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)

An- und Abreise/Transfers vor Ort

„Alles war gut beschildert und gut organisiert.“– Schülerin, 16 Jahre (Aug. 2019 für 2 Wochen)
„Dadurch, dass ich von meinem Vater gefahren wurde hatte ich keinen Transfer.“– Marc Müller, 15 Jahre (Juli 2019 für 2 Wochen)
„Eigenanreise“– Ella, 14 Jahre (April 2019 für 1 Woche)
„Nachdem mein Flug nach Brüssel seitens der Lufthansa ausgefallen war, bin ich erst um 24:00 Uhr angekommen und habe somit den ganzen Empfangstag verpasst und wusste überhaupt nicht wann, wo, wie ich sein sollte. Die Abreise verlief reibungslos.“– Philipp, 17 Jahre (Aug. 2018 für 2 Wochen)
„Alles lief gut ab!“– Ingo, 11 Jahre (Okt. 2017 für 1 Woche)
„Den Betreuer haben meine Freunde und ich auf dem Gleis erwartet, aber ziemlich schnell im Bahnhof selber gefunden. Er hatte eine Jacke wo "CERAN Ferrieres Transfer" oder Aehnliches draufstand.“– David, 14 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)

Erlebnisberichte unserer Schüler

„In diesem Jahr Ceran, habe ich sehr viele lustige Sachen erlebt. Wir haben herumgealbert, Türkisch gelernt, sind spät wachgeblieben... Außerdem haben wir auf Snapchat eine Gruppe erstellt, sodass wir weiter in Kontakt bleiben.“– Schülerin, 16 Jahre (Aug. 2019 für 2 Wochen)
„Ich fand es sehr schön, dass wir einen Spaziergang im Wald unternommen haben. Es war so entspanned und man konnte perfekt dem Stress und den Sorgen entfliegen. Die Natur war auch wunderschön. Ich habe es geliebt, dass man aus manchen Zimmern einen Ausblick auf den Wald hatte. Es war atemberaubend und herrlich.“– Ella, 14 Jahre (April 2019 für 1 Woche)

Kommentare der Eltern

„-sehr bemüht
-informativ
-aufschlussreich“– Eltern von Schülerin, 16 Jahre (Aug. 2019 für 2 Wochen)
„Die Beratung war sehr gut. Bei Fragen haben Sie sehr zeitnah geantwortet.“– Eltern von Marc Müller, 15 Jahre (Juli 2019 für 2 Wochen)
„Super freundlich und kompetent.“– Eltern von Ella, 14 Jahre (April 2019 für 1 Woche)
„Wie immer alles perfekt!“– Eltern von Philipp, 17 Jahre (Aug. 2018 für 2 Wochen)
„Nachtrag Januar 2018: Hallo Frau Kreyer, ich wünsche mir für meinen Sohn einen weiteren Aufenthalt in Spa. Es hat ihm sehr gut gefallen. Wie er selbst sagt, will er gerne wieder dort hin, weil da alle so nett sind. Ein tolles und ehrliches Kompliment. Das wichtigste überhaupt, wenn sich Kinder genau dort abgeholt fühlen, wo sie stehen. Bitte unterstützen Sie mich bei der Wahl der neuen Sprachferien in Französisch, gerne mit Golf. Vielen Dank. Freundlicher Gruß

Antwort: Ich freue mich sehr, dass es Ingo so gut gefallen hat und er gerne wieder zu Ceran zum Französisch lernen möchte. Gerne berate ich Sie wieder dazu und werde mich umgehend direkt mit Ihnen in Verbindung setzten. Herzliche Grüße, Lydia Kreyer“– Eltern von Ingo, 11 Jahre (Okt. 2017 für 1 Woche)
„Schnelle Antworten, sehr hoeflich, kompetent und gute Beratung.“– Eltern von David, 14 Jahre (Aug. 2017 für 2 Wochen)

Haben Sie noch Fragen?

Sind Sie noch auf der Suche nach dem passenden Programm oder wollen Sie einen Übersichtskatalog bestellen? Wir beraten Sie gerne persönlich! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Möchten sie dieses Programm buchen?

Laden Sie das Anmeldeformular hier herunter und drucken Sie es aus. Gerne helfen wir Ihnen beim Ausfüllen des Formulars oder bei Fragen dazu.

Anmeldeformular Schüler-Intensivsprachkurs Englisch oder Französisch (PDF, 2.2 MB)

Bei uns immer zum Originalpreis der Schule!

Weitere Sprachschulen Ihrer Auswahl